Nationalmannschaft

Ja, er darf endlich wieder spielen – Xherdan Shaqiri erhält grünes Licht von spanischen Behörden

Xherdan Shaqiri nahm am Abschlusstraining mit der Schweizer Nationalmannschaft in Madrid teil

Xherdan Shaqiri nahm am Abschlusstraining mit der Schweizer Nationalmannschaft in Madrid teil

Xherdan Shaqiri darf am Samstag in der Partie der Nations League in Madrid gegen Spanien eingesetzt werden. Die spanische Gesundheitsbehörde gibt am späten Freitagabend grünes Licht.

Das Wirrwarr um Xherdan Shaqiri fand auch am Freitag seine Fortsetzung. Nachdem es am Donnerstag geheissen hatte, dass die UEFA über den Fall entscheiden muss, lag der Ball am Freitag dann plötzlich bei der lokalen Gesundheitsbehörde in Spanien. Diese gab am späten Freitagabend bekannt, dass Shaqiri am Samstag im Estadio Alfredo Di Stefano auflaufen darf, nachdem ein weiterer Test negativ ausgefallen war.

Es ist davon auszugehen, dass Nationaltrainer Vladimir Petkovic auf den Spieler des FC Liverpool setzen wird. Für Shaqiri wäre es an seinem 29. Geburtstag das 83. Länderspiel und der erste Einsatz in der Nationalmannschaft seit Juni 2019.

Shaqiri war am Montag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nachträgliche Untersuchungen erbrachten allerdings den Beweis, dass beim Mittelfeldspieler vorhandene Antikörper einer früheren Infektion den positiven Test verursacht hatten. Ein weiterer Test am Mittwoch fiel negativ aus, weswegen Shaqiri laut den Schweizer Ärzten als nicht mehr ansteckend galt, womit er wieder in die Mannschaft integriert werden und die Reise nach Spanien antreten konnte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1