Nations League

Island verpasst ersten Punkt kurz vor Schluss

Englands Siegestorschütze Raheem Sterling (vorne), hier im Dress von Manchester City

Englands Siegestorschütze Raheem Sterling (vorne), hier im Dress von Manchester City

In der Nations League im Herbst 2018 verlieren Islands Fussballer in der Schweizer Gruppe alle Spiele. Diesmal fehlen ihnen für den ersten Punktgewinn nur wenige Minuten. Sie unterliegen England 0:1.

Raheem Sterling verwandelte in Reykjavik nach 90 Minuten einen Handspenalty. In der 93. Minute hätten sich die Isländer mit einem Foulpenalty revanchieren können, aber Birkir Bjarnason, Legionär in Brescia, scheiterte.

Aussenverteidiger Kyle Walker bekam nach 71 Minuten nach einem Foul die Gelb-rote Karte gezeigt. Damit schwächte er die englische Mannschaft, die zuvor 10:1 Torschüsse bilanziert hatte, für die letzten 25 Minuten. Dennoch gelang es der Mannschaft von Trainer Gareth Southgate, den entscheidenden Penalty herauszuholen. Für das Hands sah auch Sverrir Ingason Gelb-Rot.

Telegramme und Ranglisten

Gruppe 2:

Island - England 0:1 (0:0). - Reykjavik. - SR Jovanovic (SRB). - Tor: 90. Sterling (Handspenalty) 0:1. - Bemerkungen: 93. Bjarnason (Island) schiesst Foulpenalty über das Tor. 71. Gelb-rote Karte gegen Walker (England/Foul). 90. Gelb-rote Karte gegen Ingason (Island/Hands).

Rangliste: 1. England 1/3 (1:0). 2. Belgien 0/0 (0:0). 2. Dänemark 0/0 (0:0). 4. Island 1/0 (0:1).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1