EM-Adventskalender
Irland: Mit einer lebenden Legende die Hammergruppe überstehen

Noch 9 Tage bis zur EM. Der Countdown läuft, die Vorfreude steigt. Wir öffnen jeden Tag ein Törchen in unserem EM-Adventskalender und präsentieren Ihnen mit statistischen Facts, humorvollen Vorhersagen und ausgewählten Perlen lokaler Fussballunterhaltung täglich einen der 24 Teilnehmer.

Jakob Weber
Drucken
Teilen
Irlands Captain Robbie Keane ist eine lebende Legende und fährt trotz Verletzung an die EM mit.

Irlands Captain Robbie Keane ist eine lebende Legende und fährt trotz Verletzung an die EM mit.

Keystone

Frankreich freut sich auf die Iren, denn sie wissen: Keine Fanschar sorgt für bessere Stimmung als die feucht fröhliche, grün-weisse Walze aus Irland. Mit seinem Doppelpack im Barrage-Rückspiel gegen Bosnien Herzegowina (Hinspiel 1:1) sorgt ein gewisser Jon Walters für Hochkonjunktur bei den irischen Reisebüros. Zum dritten Mal nach 1988 und 2012 ist Irland an einer EM dabei.

Die EM-Historie der Iren beginnt mit einer Sensation. 1988 in Deutschland besiegt Irland mit den Erzrivalen England mit 1:0. Der Sieg bleibt einzigartig. Es folgen ein Unentschieden und vier Niederlagen. 2012 konnte das von Giovanni Trapattoni trainierte Team in der Hammergruppe mit Spanien, Kroatien und Italien keinen einzigen Zähler verbuchen.

Irlands Ex-Trainer Giovanni Trapattoni hatte in Polen und der Ukrainie nichts zu lachen.

Irlands Ex-Trainer Giovanni Trapattoni hatte in Polen und der Ukrainie nichts zu lachen.

Keystone

Die seit 2013 vom Nordiren Martin O’Neill trainierte Mannschaft hat auch 2016 kein Losglück. Schweden, Belgien und Italien heissen die Gegner in Gruppe E, in der die «Boys in Green» mehr als nur Kanonenfutter sein wollen. Irland ist in diesem Jahr noch ungeschlagen und zeigte in den Testspielen, beim 1:0-Sieg gegen die Schweiz und beim 1:1 gegen Holland, dass auch an der EM mit ihnen zu rechnen ist.

Seit 2013 trainiert Martin O’Neill die irische Nationalmannschaft.

Seit 2013 trainiert Martin O’Neill die irische Nationalmannschaft.

Keystone

Immer noch dabei ist die lebende Legende Robbie Keane. Der mittlerweile 35-Jährige spielt sein wohl letztes Turnier und möchte persönlich dazu beitragen, dass Irland zum ersten Mal an einer EM in die K.o.-Phase einzieht. Ob der angeschlagene Veteran auch auf dem Spielfeld aktiv sein kann, wird sich zeigen. Momentan laboriert Keane an einer Wadenverletzung. Sein Einsatz ist fraglich, dennoch fährt der Captain mit nach Frankreich.

143 Ländespiele, 67 Tore: Irlands Captain Robbie Keane Robbie Keane

143 Ländespiele, 67 Tore: Irlands Captain Robbie Keane Robbie Keane

Keystone

Denn wie man die Gruppenphase übersteht, weiss Keane aus eigener Erfahrung. An der WM 2002 scheiterte er mit seinen Iren erst im Achtelfinal und nach Penaltyschiessen an Iker Casillas und den Spaniern.

Ob Weiterkommen oder Ausscheiden, die Irischen Fans besingen ihr Team unabhängig vom Erfolg. Einigen ist sicher noch die Partie bei der EM 2012 bekannt, als Irland gegen Spanien zwar aussichtslos mit 0:4 zurücklag, auf den Tribünen aber in enormer Lautstärke das irische Volkslied «Fields of Athenry» erklang. Im Gegensatz zur Nationalmannschaft sind die irischen Fans bereits weltklasse.

Irland trifft in Gruppe E auf Schweden, Belgien und Italien

Irland trifft in Gruppe E auf Schweden, Belgien und Italien

uefa

Aktuelle Nachrichten