Italien

Inter bleibt Juve mit Auswärtssieg auf den Fersen

Inters Argentinier Lautaro Martinez (links) freut sich mit seinen Mitspielern über das frühe 1:0

Inters Argentinier Lautaro Martinez (links) freut sich mit seinen Mitspielern über das frühe 1:0

Inter Mailand bleibt der härteste Rivale von Juventus Turin in der italienischen Meisterschaft. In der 8. Runde siegen die Interisti in Sassuolo 4:3.

Der Verlierer der Runde in der Serie A ist mithin der Champions-League-Teilnehmer Atalanta Bergamo, der am Samstag mit dem 3:3 bei Lazio Rom zwei Punkte liegenliess. Auf diese Weise haben sich Juve und das einen Punkt zurück liegende Inter vorerst ein wenig abgesetzt.

Der Argentinier Lautaro Martinez brachte Inter in der Provinzstadt Sassuolo bei Modena schon nach zwei Minuten in Führung. Vorentscheidend waren aber die beiden Tore von Neuzugang Romelu Lukaku kurz der der Pause zum 2:1 und zum 3:1. Das 3:1 erzielte der Belgier auf Foulpenalty. In der zweiten Halbzeit machte sich auch Martinez - und ebenfalls per Foulpenalty - zum Doppeltorschützen. In der 81. Minute kam Sassuolo auf 3:4 heran, sodass sich die Mailänder doch noch gegen einen Punktverlust wehren mussten. In der verbleibenden Zeit geriet Inters Tor jedoch nicht in Gefahr.

Milan vermeidet weitere Blamage

Der eingewechselte polnische Stürmer Krzysztof Piatek bewahrte Milan vor einer neuerlichen Blamage. Er erzielte in der 81. Minute das Siegestor zum 2:1 im Heimspiel gegen den punktebedürftigen Aufsteiger Lecce. Es war die Rückkehr der Milanisti zum Sieg nach drei Niederlage in Folge. Nach acht Runden weisen sie mit je vier Siegen und Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz vor. Ricardo Rodriguez verbrachte die ganze Partie auf der Ersatzbank.

Milan blamiert sich weiter

Milan bleibt derweil mit einer weiterhin negativen Bilanz im Mittelfeld der Tabelle. Nach drei Niederlage in Serie reichte es auch im Heimspiel gegen den punktebedürftigen Aufsteiger Lecce nicht zu drei Punkten, denn Verteidiger Marco Calderoni erzielte für die Süditaliener in der 92. Minute das 2:2. Nach acht Runden weisen sie mit je drei Siegen und vier Niederlagen bei einem Unentschieden auf. Ricardo Rodriguez verbrachte die ganze Partie auf der Ersatzbank.

Telegramme und Rangliste

Sassuolo - Inter Mailand 3:4 (1:3). - Tore: 2. Martinez 0:1. 16. Berardi 1:1. 38. Lukaku 1:2. 45. Lukaku (Foulpenalty) 1:3. 71. Martinez (Foulpenalty) 1:4. 74. Caputo 2:4. 81. Boga 3:4.

Sampdoria Genua - Roma 0:0. - Bemerkungen: 86. Gelb-rote Karte gegen Kluivert (Roma).

Milan - Lecce 2:2 (1:0). - Tore: 20. Calhanoglu 1:0. 63. Babacar (Nachschuss nach Handspenalty) 1:1. 81. Piatek 2:1. 92. Calderoni 2:2. - Bemerkungen: Milan ohne Rodriguez (Ersatz).

Weitere Resultate vom Sonntag: Cagliari - SPAL Ferrara 2:0. Udinese - Torino 1:0. Parma - Genoa 5:1. - Montag: Brescia - Fiorentina (20.45).

Rangliste: 1. Juventus Turin 8/22 (15:7). 2. Inter Mailand 8/21 (18:7). 3. Atalanta Bergamo 8/17 (21:13). 4. Napoli 8/16 (17:10). 5. Cagliari 8/14 (12:7). 6. AS Roma 8/13 (12:10). 7. Lazio Rom 8/12 (16:9). 8. Parma 8/12 (13:11). 9. Fiorentina 7/11 (12:10). 10. Udinese 8/10 (4:6). 11. Torino 8/10 (10:11). 12. AC Milan 8/10 (8:11). 13. Bologna 8/9 (10:11). 14. Hellas Verona 8/9 (6:7). 15. Lecce 8/7 (9:17). 16. Brescia 6/6 (7:9). 17. Sassuolo 7/6 (14:16). 18. SPAL Ferrara 8/6 (6:15). 19. Genoa 8/5 (9:20). 20. Sampdoria Genua 8/4 (4:16).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1