Fussball
Ibrahimovic hat wieder mal zugeschlagen – aber auf unrühmliche Weise

Der Frust sitzt offenbar tief bei Zlatan Ibrahimovic. In der Partie gegen Montreal Impact vom Montagabend verliert der Schwede schliesslich komplett die Nerven.

Drucken
Teilen

Der schwedische Superstar wurde zuletzt von Nationaltrainer Janne Andersson nicht für die WM nominiert, obwohl er mit einem Comeback liebäugelte. Nun läuft auch bei seinem neuen Klub Los Angeles Galaxy wenig nach Plan.

Seit seinem hollywoodreifen Doppelpack beim Einstand im Derby gegen den Los Angeles FC passt für den 36-Jährigen nicht mehr viel zusammen. Bloss ein weiteres Tor erzielte «Ibra» in den folgenden sechs Partien, zudem verlor er mit Galaxy zuletzt viermal in Serie.

In der Partie gegen Montreal Impact von gestern Abend verliert der Schwede schliesslich komplett die Nerven: Als ihm sein Gegner Michael Petrasso beim Rückwärtslaufen auf den Fuss steht, schlägt ihn Zlatan von hinten ins Gesicht. Schiedsrichter Ismail Elfath schaut sich die Szene im Video an und zeigt Ibrahimovic die Rote Karte.

Es wird damit nicht einfacher für den Schweden, der für seine Tätlichkeit wohl einige Spiele gesperrt wird. Immerhin lief es für Los Angeles Galaxy ohne Captain Ibrahimovic besser: In Unterzahl gewannen sie das Spiel dank eines Treffers von Ola Kamara noch mit 1:0. (zap)

Aktuelle Nachrichten