Am Freitagabend verlor Bayer Leverkusen 1:2 beim HSV - 13 Stunden später trennte sich das Team des Schweizer Internationalen Eren Derdiyok von seinem 40-jährigen finnischen Trainer.

Hyypiä, der in seiner Aktivzeit zusammen mit Stéphane Henchoz die Innenverteidigung beim FC Liverpool bildete, hatte mit Leverkusen die Hinrunde auf Platz 2 beendet. 2014 blieb der Erfolg allerdings aus. In der Bundesliga resultierten nur drei Siege in zwölf Spielen, im Cup und in der Champions League ist die Werkself ebenfalls bereits ausgeschieden. Inzwischen ist auch Rang vier und der damit verbundene Platz für die Champions-League-Qualifikation akut gefährdet.