Die Schwaben kassierten im Heimspiel gegen (den Tabellendritten) Hoffenheim, mit den beiden Schweizern Pirmin Schwegler und Steven Zuber eine 0:2-Niederlage. Anthony Modeste (15.) und Tarik Elyounoussi (84.) bescherten den Gästen den verdienten Erfolg und vermiesten Armin Veh das 100. Bundesliga-Spiel als Coach des VfB.

Überraschender Tabellenleader ist der SC Paderborn. Der Aufsteiger setzte sich mit 2:0 gegen Hannover durch und liegt dank der besseren Tordifferenz vor Hoffenheim und Bayern München. Sehenswert war der Treffer zum 2:0-Endstand. Der Paderborner Mittelfeldspieler Moritz Stoppelkamp traf mit einem Befreiungsschlag von der eigenen Strafraumgrenze aus 83 Metern.

Erster Verfolger von Paderborn ist das punktgleiche Mainz. Die Mainzer setzten sich gegen Borussia Dortmund mit 2:0 durch. Nach einer torlosen ersten Halbzeit traf der Japaner Okazaki zur 1:0-Führung für das Heimteam. Nachdem der eingewechselte Stürmer Ciro Immobile mit einem Penalty gescheitert war, unterlief Matthias Ginter ein Eigentor. Damit war die Partie entschieden.

Der FC Schalke 04 wartet auch nach vier Spieltagen auf den ersten Sieg. Immerhin gelang den Schalkern nach einem 0:2-Rückstand und zwei Platzverweisen gegen Kevin-Prince Boateng und Julian Draxler (an dessen 21. Geburtstag) ein 2:2 gegen Eintracht Frankfurt. Während Schalkes Tranquillo Barnetta erst in der 74. Minute zum Einsatz kam, spielte Haris Seferovic bei den Frankfurtern durch.

Mit einer kämpferisch starken Vorstellung brachte der HSV (mit Behrami und Djourou) die Bayern im ersten Spiel nach der Trennung von Coach Mirko Slomka an den Rand einer Niederlage. Bayern-Coach Pep Guardiola hatte nach dem 1:0-Erfolg in der Champions League gegen Manchester City rotiert und unter anderen Xabi Alonso, Robert Lewandowski - der Pole ersetzte in der 66. Minute Xherdan Shaqiri - und Mario Götze zunächst draussen gelassen. Auch mit den eingewechselten Stars gelang den Münchnern nach der Pause der fest eingeplante Dreier nicht mehr. Das Hamburger Publikum feierte sein Team, das aber noch immer ohne Sieg ist. Die Hamburger bleiben auf dem zweitletzten Platz, haben in dieser Saison noch kein Tor erzielt und warten seit elf Spielen (inklusive Barrage gegen Greuther Fürth) und dem 4. April auf einen Sieg.

Der FC Augsburg feierte mit dem 4:2 gegen Werder Bremen seinen zweiten Sieg in Folge. Durch den ersten Heimerfolg kletterten die Augsburger in die obere Tabellenhälfte.

Telegramme:

Augsburg - Werder Bremen 4:2 (2:1). - 29'044 Zuschauer. - Tore: 3. Selke 0:1. 14. Baier 1:1. 45. Verhaegh (Foulpenalty) 2:1. 56. Di Santos (Foulpenalty) 2:2. 77. Werner 3:2. 93. Matavz 4:2. - Bemerkung: Augsburg mit Hitz.

Hamburger SV - Bayern München 0:0. - 57'000 Zuschauer. - Bemerkung: Hamburg mit Djourou und Behrami, Bayern mit Shaqiri (bis 66.).

Paderborn - Hannover 2:0 (0:0). - 15'000 Zuschauer. - Tore: 71. Kachunga 1:0. 94. Stoppelkamp 2:0.

Schalke - Eintracht Frankfurt 2:2 (1:2). - 61'798 Zuschauer. - Tore: 15. Meier 0:1. 24. Russ 0:2. 40. Choupo-Moting 1:2. 50. Draxler 2:2. - Bemerkungen: Schalke mit Barnetta (ab 74.), Frankfurt mit Seferovic. 62. Gelb-Rote Karte gegen Kevin-Prince Boateng (Schalke). 71. Rote Karte gegen Draxler (Schalke) wegen einer Tätlichkeit. 85. Gelb-Rote Karte gegen Medojevic (Frankfurt).

VfB Stuttgart - Hoffenheim 0:2 (0:1). - 44'000 Zuschauer. - Tore: 15. Modeste 0:1. 84. Elyounoussi 0:2. - Bemerkung: Hoffenheim mit Schwegler (bis 82.) und Zuber (bis 68.).

Mainz - Borussia Dortmund 2:0 (0:0). - 34'000 Zuschauer. - Tore: 67. Okazaki 1:0. 74. Ginter (Eigentor) 2:0. - Bemerkung: 70. Karius (Mainz) wehrt Handspenalty von Immobile (Dortmund) ab.

Rangliste: 1. Paderborn 8. 2. Mainz 8. 3. Hoffenheim 8. 4. Bayern München 8. 5. Leverkusen 7. 6. Hannover 7. 7. Dortmund 6. 8. Augsburg 6. 9. Borussia Mönchengladbach 5. 10. Köln 5. 11. Frankfurt 5. 12. Bremen 3. 13. Wolfsburg 2. 14. Freiburg 2. 15. Berlin 2. 16. Schalke 2. 17. Hamburg 2. 18. Stuttgart 1.