Fergusons Rücktritt
Hitzfeld und Blatter würdigen Ferguson: «Er ist das Gesicht des Vereins»

Die Nachricht vom Rücktritt von Sir Alex Ferguson als Coach von Manchester United schlägt auch abseits des Rasens hohe Wellen. Politiker und Sportler würdigen die Leistung des Rekordtrainers.

Drucken
Teilen
Eine Legende tritt ab: Sir Alex Ferguson

Eine Legende tritt ab: Sir Alex Ferguson

Keystone

So äusserte sich etwa der Britische Premierminister David Cameron via Twitter: "Die Verdienste von Ferguson für Manchester United sind außergewöhnlich" Spöttisch fügt er hinzu: "Hoffentlich macht es sein Rücktritt etwas einfacher für mein Team, Aston Villa."

Auch Sepp Blatter weiss um den Stellenwert Fergusons: "Ich habe gerade mitbekommen, dass er zum Saisonende aufhört. Seine Verdienste um das Spiel sichern ihm ohne Zweifel einen Platz unter den Größten", twitterte der Fifa-Chef.

"Er hat so lange bei Manchester United gearbeitet, dass man nicht einmal mehr weiß, wer sein Vorgänger war. Er ist das Gesicht des Vereins", würdigt Schweizer-Nati-Coach Ottmar Hitzfeld Ferguson im Interview mit Sky Sports.

Uefa-Präsident Michel Platini singt eine richtige Lobeshymne: "Sir Alex hat einen wichtigen Beitrag zum Fußball geleistet, nicht nur in Schottland und England, sondern in ganz Europa und darüber hinaus. Das ist ein wahrer Visionär. Sein Engagement, seine Liebe zum Detail und sein Blick für Talente, als Trainer von Manchester United und Aberdeen, wurden für mehr als 30 Jahre reich belohnt."

Anerkennung schuldig

Für viele Sportler ist Fergusons Rücktritt aber auch eine Enttäuschung. Goalie-Legende Peter Schmeichel schreibt: "Enttäuscht, schockiert, traurig. Ich hätte nicht gedacht, dass DIESER Tag heute wäre."

Ex-ManU-Stürmer Michael Owen bedauert den Rücktritt ebenfalls: "Ich kann es einfach nicht glauben. Manchester United ohne Sir Alex fühlt sich falsch an. Was für ein Mann, und es ist großartig, dass es auf seine Art endet. Seine Erfolge werden sicher niemals in den Schatten gestellt werden."

Auch David Beckham war ein Schützling von Ferguson und würdigt dessen Leistung: "Ohne überhaupt über seine Erfolge zu reden, ist der Einfluss, den er auf die Mannschaft, die Spieler und die Fans hatte, gewaltig. Ich glaube nicht, dass jemals jemand im Fußball einen solchen Einfluss gehabt hat."

Vincent Kompany, Captain von Rivale Manchester City fasst es kurz und knapp zusammen: "Sir Alex, einer der besten Trainer aller Zeiten. Nach 26 Jahren Erfolg im Spiel sind wir ihm Anerkennung schuldig."

Aktuelle Nachrichten