Fussball
Hitzfeld bestätigt: Basels Fabian Schär gegen Island von Anfang an dabei

Was sich im Training angedeutet hat, ist nun offiziell: Der Basler Fabian Schär wird am Freitag im WM-Qualifikationsspiel gegen Island in der Startelf auflaufen. Dies bestätigte Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld am Donnerstag in einer Medienkonferenz.

Merken
Drucken
Teilen
Fabian Schär steht erstmals in der Startelf.

Fabian Schär steht erstmals in der Startelf.

Keystone

Für den 21-jährigen Abwehrspieler ist es bei seinem zweiten Aufgebot der erste Auftritt in der Startformation. Damit hat Hitzfeld die wichtigste Personalie geklärt. Schär ersetzt den wegen mangelnder Spielpraxis nicht aufgebotenen Johan Djourou in der Innenverteidigung. Neben Schär gesetzt ist Steve von Bergen. Klose und Senderos müssen auf der Bank Platz nehmen.

Spielpraxis spricht für Schär

«Die Spielpraxis hat für Fabian Schär gesprochen», sagte Hitzfeld über den «Rookie of the Year». «Ich führe viele Gespräche mit den Spielern. Bei Fabian Schär gibt es zu sagen, dass er sehr offen ist und auf die Kollegen zugeht.» Bereits beim Testländerspiel gegen Brasilien vor drei Wochen kam Schär zu seinem ersten Einsatz in der Nationalmannschaft. Beim 1:0-Sieg kam der Basler in der zweiten Halbzeit ins Spiel.

An der Pressekonferenz in Meinisberg äusserste sich Hitzfeld auch zum Thema Derdiyok. Zu dessen Transfer von Hoffenheim zu Leverkusen sagte der Nationaltrainer: «Das ist sehr gut. Ich habe ihm zu einem Wechsel geraten und freue mich, dass er nach Leverkusen zurückkehren kann.»