Fussball

Heute startet die Champions League – sechs Gründe warum man sich darauf freuen darf

Die Young Boys starten am Mittwoch, 19. September, in die Champions League.

Ob YB mit Heimvorteil auf dem Kunstasen, die zu erwartenden Flugeinlagen von Neymar oder die vielen Tore von Cristiano Ronaldo für seinen neuen Verein – die Champions League geht wieder los. Deshalb und wegen drei weiteren Gründen lohnt es, sich auf die Champions League zu freuen.

1. Auf Kunstrasen kann YB die Gegner ärgern

Überlebt hätten wir eine Champions-League-Saison ohne Schweizer Klub zwar schon, aber natürlich macht es bedeutend mehr Spass, wenn man mit einer Mannschaft aus der Super League mitfiebern kann. Es wird zu Beginn zwar etwas ungewohnt sein, auf dem Rasen statt der Dauerbrenner in Rot und Blau die Debütanten in Gelb und Schwarz zu sehen, doch daran dürfte man sich bald gewöhnt haben. Und: Zumindest auf dem Kunstrasen wird YB die Grossen kitzeln, ihnen gar ein Bein stellen. Glauben wir zumindest. (br)

2. Wenn Neymar mal ins Rollen kommt

«Er ist ein Künstler, ein ganz besonderer Schlüsselspieler», sagt PSG-Trainer Thomas Tuchel über Neymar. Doch viele nerven sich bloss über den brasilianischen Spielmacher des Pariser Scheichklubs. Wegen seiner Schwalben und des Am-Boden-Wälzens. Zwar hat der Ballzauberer aus Brasilien Besserung versprochen. Aber er kann es wohl nicht lassen. Zum Glück. Das Netz war selten witziger als nach Neymars Flugeinlagen. Bleibt bloss zu hoffen, dass er ins Rollen kommt. Ein königliches Vergnügen. (sel)

3. Früher ins Bett dank frühen Spielen

Erstmals werden einige Spiele schon um 18.55 Uhr angepfiffen. Für eingefleischte Fussballfans kann das zu langen Abenden am TV führen. Doch wenn man sich die frühen Spiele angeschaut hat, fällt es vielleicht leichter, auch mal auf die späteren Partien zu verzichten, um früher ins Bett zu kommen. Wer Teleclub abonniert hat, kann sich überdies auf die Konferenz freuen. Tor in Barcelona! Tor in Liverpool! Das Switchen zwischen den Stadien ist attraktiver, als sich einen Langweiler über 90 Minuten reinzuziehen. (br)

4. Ronaldos Leiden mit der Alten Dame

Cristiano Ronaldo hat mit Real Madrid die Champions League dreimal in Folge gewonnen. Dann folgte der Wechsel zu Juventus im Sommer. Dies, nachdem Gianluigi Buffon Juve nach fast 20 Jahren und drei Finalpleiten ohne die Krönung verliess. 1996 konnte Juve die Champions League letztmals gewinnen. Ronaldo soll das ändern. Aber wenn sich Gigi den Kübel nicht kratzen konnte, wie soll es CR7 schaffen? Das Leiden ist programmiert. Und niemand leidet schöner als die Portugiesen. Oder haben Sie noch nie Fado gehört? (sel)

Schiesst Cristiano Ronaldo seinen neuen Klub Juventus Turin zum ersehten Champions-League-Titel?

Schiesst Cristiano Ronaldo seinen neuen Klub Juventus Turin zum ersehten Champions-League-Titel?

5. Karabach wird man nicht vermissen

Die Reform der Königsklasse bringt es mit sich, dass die grossen Ligen noch stärker vertreten sind und die Mauerblümchen aussterben. Klubs wie Borisov, Anorthosis, Maribor oder Karabach kann man immer noch in der Europa League beobachten, wenn einem danach ist. In der Champions League wird es zu engeren Spielen kommen und Kantersiege werden seltener vorkommen. Die Qualität wird so hoch sein wie nie. Gleichwohl sei die Prognose gewagt: Am Ende werden sich fast immer die Favoriten durchsetzen. (br)

Kleine Mannschaften wie Karabach (in schwarz) wird man in der diesjährigen Champions-League-Saison nicht vermissen.

Kleine Mannschaften wie Karabach (in schwarz) wird man in der diesjährigen Champions-League-Saison nicht vermissen.

6. Messis Zorn wird den Rasen brennen lassen

«Ronaldo regiert die Fussball-Welt, Messi schwebt darüber», sagte einst Kevin Prince Boateng. Nun wurde Messi dieses Jahr nicht einmal für die Wahl zum Weltfussballer nominiert. Griezman, Modric und Ronaldo wurden als besser befunden. Der argentinische Fussballgott wird glühen vor Wut. Und weil er – abgesehen von ein paar Steuertricksereien – einfach kein böser Bube sein kann, wird er den Rasen zum Brennen bringen. Oder vielleicht einfach darüber schweben. Irgendetwas Ausserirdisches kriegen wir mit Sicherheit gezeigt. (sel)

Gelingen Lionel Messi auch in der Champions League wieder Glanzauftritte?

  

Meistgesehen

Artboard 1