Sexuelle Handlungen

Hat ein Xamax-Funktionär Junioren sexuell missbraucht?

Die Maladiere in Neuenburg.

Die Maladiere in Neuenburg.

Ein beim Fussballclub Neuchâtel Xamax angestellter Mann hat per sofort all seine Funktionen abgegeben. Er wird verdächtigt, früher als Fussballtrainer Junioren sexuell missbraucht zu haben. Die Polizei ermittelt gegen den Mann.

Die Vorwürfe gegen den Mann hätten nichts mit Neuchâtel Xamax zu tun, schrieb der Fussballclub am Donnerstag in einem Communiqué. Xamax reagierte damit auf einen Artikel der Tageszeitung "Le Matin". Der Mann habe bei Xamax lediglich in der Administration gearbeitet, heisst es weiter.

Gemäss "Le Matin" sollen sich die sexuellen Handlungen im Rahmen der Trainingsgemeinschaft "Groupement Bas-Lac" der drei Neuenburger Fussballvereine Hauterive, Marin und St-Blaise ereignet haben.

Christian Binggeli, Präsident von Neuchâtel Xamax, sagte auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda, man habe erst aus der Zeitung von den Vorwürfen erfahren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1