Frauen-WM
Handspiel? Platzverweis? Penalty? Nichts dergleichen!

Eine etwas gar kuriose Szene ereignete sich am Sonntag im WM-Spiel der Australierinnen gegen Äquatorial-Guinea. Dabei nimmt Verteidigerin Bruna den Ball in die Hand. Die Schiedsrichterin übersiehts!

Drucken

Welcher Teufel ritt da wohl Verteidigerin Bruna? Auf jeden Fall ists nur schwer zu erklären. Sie nahm nach einer Flanke, die schlussendlich am Torpfosten endet, den Ball in beide Hände, als wäre das runde Leder im Aus gewesen. Die Verteidigerin dreht sich um, und führt ihn zwei Sekunden durch den Fünfmeterraum spazieren, ehe sie ihn fallen lässt und Torhüterin Miriam überlässt.

Die Fortsetzung ist noch abenteuerlicher: Schiedsrichterin Gaal (nichts mit Startrainer van Gaal zu tun) übersieht das offensichtlichste Handspiel des Jahres – die Partie lief ganz normal weiter.

Der gerechte Fussball hat trotzdem gesiegt: Australien hat das Spiel schlussendlich 3:2 gewonnen. (sha)

Aktuelle Nachrichten