Nach Information des Klubs versuchen 80'000 Computer permanent auf die Seite www.xamax.ch zu gelangen. Der sogenannte DDoS-Angriff (denial of service) führt dazu, dass der Server überlastet ist. "Es ist die gleiche Art von Angriff wie zuletzt gegen die Postfinance (von Anhängern von Wikileaks -- Red.)", liess Xamax verlauten.

Wer hinter der Aktion steckt, ist bislang nicht bekannt.