Champions League

Gruppe F: Dortmund kann weiterhin hoffen

Kevin Grosskreutz schoss Dortmund zum ersten Sieg

Kevin Grosskreutz schoss Dortmund zum ersten Sieg

Der erste Sieg in der Champions League lässt Dortmund weiterhin auf die Achtelfinals hoffen.

Dank des 1:0 im Heimspiel gegen Olympiakos Piräus beträgt der Rückstand auf Olympique Marseille nur noch drei Punkte. Die Franzosen spielten bei Leader Arsenal 0:0.

Bei Olympiakos Piräus stand überraschend erstmals in dieser Saison nicht der ex FCB-Keeper Franco Costanzo zwischen den Pfosten. Nach ein paar Fehlern zu viel in den letzten Spielen ersetzte ihn der spanische Coach Ernesto Valverde durch den 21-jährigen Ungar Balasz Megyeri.

Der Wechsel zahlte sich nicht aus. Schon nach sieben Minuten wurde Megyeri bezwungen. Der Schuss von Kevin Grosskreutz war zwar hart, aber nicht sonderlich platziert und damit aus über 20 Metern nicht unhaltbar. Aufgegangen ist dank diesem Tor indes der Personalentscheid von Dortmunds Coach Jürgen Klopp. Er gab Grosskreutz kurzfristig den Vorzug gegenüber dem Japaner Shinji Kagawa.

Das frühe Tor schmeichelte dem deutschen Meister bis zum Ende. Nach der Führung behelligte der BVB den Olympiakos-Ersatzkeeper nämlich kaum noch. Dagegen geriet er selbst mehrmals in Bedrängnis. Kurz vor der Pause hatte Dortmund Glück, dass der russische Schiedsrichter Besborodow ein Handspiel von Mats Hummels im eigenen Strafraum nicht sah.

Arsenal liess sich nach fünf Siegen in Folge von Olympique Marseille stoppen, führt nach dem 0:0 im heimischen Emirates Stadium die Tabelle aber noch immer an. Die Londoner enttäuschten weitgehend und sorgten nur phasenweise für schnelleren Pulsschlag bei den Supportern. Den grössten Applaus von den Rängen gab es nach 62 Minuten, als Coach Arsène Wenger den Stürmer Robin van Persie einwechselte.

Kurztelegramme:

Borussia Dortmund - Olympiakos Piräus 1:0 (1:0). - Tor: 7. Grosskreutz 1:0. - Dortmund: Weidenfeller; Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer; Leitner (86. Santana), Kehl; Grosskreutz, Götze (66. Kagawa), Perisic (76. Blaszczykowski); Lewandowski.

Arsenal - Olympique Marseille 0:0. - Arsenal: Szczesny; Jenkinson, Mertesacker, Vermaelen, André Santos; Song, Arteta; Walcott, Ramsey (66. Rosicky), Gervinho (77. Arschawin); Park (62. Van Persie). - Bemerkungen: Arsenal ohne Djourou (Ersatz) sowie Diaby, Wilshere, Chamakh, Sagna und Gibbs (alle verletzt).

Rangliste: 1. Arsenal 8. 2. Marseille 7. 3. Borussia Dortmund 4. 4. Olympiakos Piräus 3.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1