US-Fussball
Goldiges Tor: US-Fussballer trifft mit Freistoss aus 68 Metern

Aus rund 68 Metern schoss Keegan Balle den Ball über alle hinweg ins Tor – und sein Team Rutgers-Camden ins Finale der nationalen College-Meisterschaft. Es war das Golden Goal in der Nachspielzeit.

Drucken
Teilen

Einfach mal den Ball in die gefährliche Zone - den Strafraum - schlagen. Das war das ursprüngliche Ziel von College-Fussballer Keegan Balle, als er zum Freistoss in der eigenen Platzhälfte antritt. Doch dann fliegt der Ball - und fliegt, und fliegt...

Schliesslich landet die Kugel im Netz, ohne jegliche Berührung eines Mitspielers seit der Ausführung des Freistosses.

Der Jubel war schier grenzenlos. Denn zu allem Überfluss hin war Keegan Balles Freistosstreffer aus rund 68 (!) Metern das Golden Goal in der Nachspielzeit des Halbfinals in der College-Meisterschaft.

Nach dem Spiel fand der Held kaum Worte: «Ich versuchte lediglich, irgendjemand im Strafraum zu finden. Dass der Ball dann reinging, ist unglaublich!»

Im Endspiel zog das Team um den wahren Freistosshelden den Kürzeren, doch Keegan Balle hat dennoch gute Chancen, die Auszeichnung «Tor des Jahres» für sich zu sichern. (nch)

Aktuelle Nachrichten