Spanien

Goalie-Legende Casillas will Spaniens Verbandschef werden

Goalie-Legende Iker Casillas will Verbandschef werden in Spanien

Goalie-Legende Iker Casillas will Verbandschef werden in Spanien

Goalie-Legende Iker Casillas bestätigt seine Kandidatur für den Vorsitz des spanischen Fussballverbandes RFEF.

Auf Twitter schrieb Casillas: "Ja, ich werde mich um die Präsidentschaft des RFEF bewerben." Bis Ende Juni steht der 38-jährige Ex-Weltmeister noch beim FC Porto unter Vertrag.

Damit müsste der Goalie, der sich aktuell von den Folgen eines Herzinfarkts im vergangenen Mai erholt, wohl demnächst seine Profikarriere beenden, da die Wahl in diesem Jahr zwischen Mai und Oktober stattfinden soll. Einen möglichen Rücktritt erwähnte Casillas aber vorerst nicht. Er schrieb nur, er habe Portos Präsidenten über seine Bewerbungspläne informiert.

Casillas wurde von 2008 bis 2012 fünfmal Mal in Serie zum Welttorhüter gekürt. 2010 holte er mit Spanien den WM-Titel, 2008 und 2012 war er der Rückhalt im Europameister-Team der Iberer. Zwischen 1989 und 2015 spielte Casillas für Real Madrid und führte das Team lange als Captain an. Insgesamt bestritt er 349 Ligaspiele für die Königlichen, bevor er 2015 zum FC Porto wechselte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1