Wechsel
Giovanni Sio verlässt den FC Basel in Richtung Rennes

Nach Ablauf seiner Leihe zu Bastia kehrt der ivorische Stürmer Giovanni Sio nicht zum FCB zurück, sondern wechselt wie erwartet in die Ligue 1 zu Rennes. Er freue sich auf die Herausforderung und alte Bekannte.

Céline Feller
Merken
Drucken
Teilen
Nach Ablauf seiner Leihe zu Bastia verlässt Giovanni Sio den FCB nun in Richtung Rennes.

Nach Ablauf seiner Leihe zu Bastia verlässt Giovanni Sio den FCB nun in Richtung Rennes.

Keystone

Der 26-jährige Offensivspieler Giovanni Sio verlässt den FC Basel, wo er einen bis Sommer 2017 laufenden Vertrag hatte, und spielt ab sofort neu für den französischen Erstligisten FC Stade Rennais. Der zuletzt an den SC Bastia ausgeliehene Sio unterschrieb heute bei Rennes einen Dreijahresvertrag bis 2018.

Sio kam im August 2013 vom VfL Wolfsburg zum FC Basel, konnte seine zu Beginn der Saison 2013/2014 starken Leistungen aber nie mehr wirklich bestätigen.

Unter Paulo Sousa kam er in der Hinrunde der abgelaufenen Saison gar nur noch zu acht Einsätzen, wovon er nur einmal von Beginn an ran durfte. Daraufhin hatte der FCB seinen Stürmer für sechs Monate zum Ligue 1-Verein Bastia ausgeliehen. Dort blühte Sio auf, absolvierte 13 von 19 Meisterschaftspielen und traf gar fünf Mal ins Tor.

Mit diesen starken Leistungen machte Sio wieder auf sich aufmerksam. Nichtsdestotrotz verzichtete Bastia darauf, die Kaufoption zu ziehen. Für Sio war aber klar, dass er lieber in der höchsten französischen Liga als beim FC Basel spielen will. Mit der Unterschrift bei Rennes konnte er sich diesen Wunsch nun erfüllen.

So präsentiert sich Giovanni Sio im Dress seines neuen Vereins.

So präsentiert sich Giovanni Sio im Dress seines neuen Vereins.

facebook.com

Gegenüber der vereinseigenen Homepage von Rennes zeigt sich Sio sehr glücklich: «Ich bin sehr glücklich bei Rennes unterschreiben zu können. Die Herausforderung, die mir angeboten wurde, hat mich überzeugt. Der Klub ist sehr kompetitiv und will sich weiter entwickeln.»

Treffen mit alten Bekannten

Bei Rennes trifft Sio auf alte Bekannte, auf die er sich bereits sehr freut: «Ich habe eine super Beziehung mit Gelson Fernandes, mit dem ich in der Schweiz viel zu tun hatte. Und ich werde auch wieder auf Cheick M’Bengue und Sanjin Prcić treffen, mit denen ich während meinen Zeiten bei Toulouse respektive Sochaux zusammegespielt habe.»

Giovanni Sio bei seiner Ankunft in Rennes.

Giovanni Sio bei seiner Ankunft in Rennes.

facebook.com

Sio hat seine Fussballkariere in der Juniorenabteilung des FC Nantes begonnen und wechselte im Jahre 2007 zum spanischen Fussballverein Real Sociedad San Sebastián.

Zwei Jahre später kam der 1.80 m grosse und 77 kg schwere Stürmer in die Schweiz und stand für vier Saisons beim FC Sion unter Vertrag, mit dem er in der Saison 2010/2011 den Schweizer Cup gewann.

Vom Januar 2012 an gehörte Sio, unterbrochen durch Leihaufenthalte beim FC Augsburg sowie dem FC Sochaux, dem Kader des VfL Wolfsburg an, ehe er im August 2013 zurück in die Schweiz kam.

Der ivorisch-französische Doppelbürger hat bisher acht A-Länderspiele für die Nationalmannschaft der Elfenbeinküste bestritten und gewann mit dem FCB zweimal die Schweizer Meisterschaft.