Der 51-jährige Argentinier wurde am Dienstag vom argentinischen Fussballverband AFA als Nachfolger von Alejandro Sabella bestätigt. Die auf der Webseite des Verbands veröffentlichte Mitteilung gab keine weiteren Details über den mit Martino abgeschlossenen Vertrag bekannt.

Der amtierende AFA-Vorsitzende Luis Segura hatte jedoch vor einigen Tagen erklärt, Martino solle einen Vierjahresvertrag erhalten und die Argentinier zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland führen. Der Trainer des WM-Zweiten soll am Donnerstag auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt werden.

Erstmals als Nationaltrainer im Einsatz steht Martino beim Freundschaftsspiel am 3. September in Düsseldorf gegen Weltmeister Deutschland.