Challenge League

GC kann Lausannes Punktverlust nicht ausnützen

GC-Trainer Uli Forte erlebte im Südtessin einen aufregenden Sonntagnachmittag

GC-Trainer Uli Forte erlebte im Südtessin einen aufregenden Sonntagnachmittag

Im Gastspiel bei Schlusslicht Chiasso vermögen die Grasshoppers den Punktverlust von Lausanne-Sport vom Freitag nicht zu nutzen. Auch die Hoppers erreichten nur ein Remis (1:1).

Aussenverteidiger Andreas Wittwer, nicht als Torschütze vom Dienst bekannt, sorgte mit seinem Treffer rund 20 Minuten vor Schluss zum 1:1 dafür, dass die Zürcher nicht sogar ohne Punkte zurückreisen mussten. Der Abstand zwischen Lausanne-Sport und GC an der Spitze der Challenge League beträgt weiterhin sechs Punkte.

Der schwach in die Saison gestartete FC Vaduz taucht zu Beginn der Rückrunde plötzlich an 3. Stelle auf, und der Rückstand auf die zweitplatzierten Hoppers ist mit fünf Punkten nicht allzu gross. Vaduz besiegte daheim Wil nach einem frühen Rückstand dank Toren von Tunahan Cicek und Denis Simani in der zweiten Halbzeit 2:1. Die Liechtensteiner setzten sich damit in der Tabelle vor den SC Kriens, der am Samstag gegen Winterthur remisiert hatte.

Telegramme und Rangliste

Vaduz - Wil 2:1 (0:1). - 1404 Zuschauer. - SR Dudic. - Tore: 7. Fazliu 0:1. 54. Cicek 1:1. 75. Simani 2:1. - Bemerkungen: 27. Pfostenschuss Gajic (Vaduz). 51. Pfostenschuss Duah (Wil).

Chiasso - Grasshoppers 1:1 (1:0). - 800 Zuschauer. - SR Schärli. - Tore: 26. Pollero 1:0. 71. Wittwer 1:1.

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 19/40 (50:18). 2. Grasshoppers 19/34 (29:20). 3. Vaduz 19/29 (40:32). 4. Kriens 19/29 (26:27). 5. Wil 19/27 (33:29). 6. Aarau 19/25 (31:35). 7. Winterthur 19/25 (21:30). 8. Stade Lausanne-Ouchy 19/21 (23:33). 9. Schaffhausen 19/17 (15:31). 10. Chiasso 19/13 (24:37).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1