Jahic, der sowohl den bosnischen wie auch den französischen Pass besitzt, war zuletzt vertragslos und hielt sich in seiner Heimat fit. Bis Ende 2013 spielte der 32-Jährige für St. Johnstone in der schottischen Premier League.

Davor stand Jahic bei Klubs in Griechenland, Zypern und der Türkei unter Vertrag. Bei Karabükspor (Tür) spielte er bereits kurz unter GC-Trainer Michael Skibbe. In der Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina kam der erfahrene Abwehrspieler zu 25 Einsätzen.

Neben dem Zuzug von Jahic bestätigte GC auch, dass der israelische Stürmer Munas Dabbur mit einem Vertrag bis Ende Saison 2016/17, plus Option auf ein weiteres Jahr, ausgestattet worden ist. Die beiden Neuankömmlinge können frühestens am Sonntag in einer Woche (16. Februar) beim Auswärtsspiel in St. Gallen erstmals für die Zürcher in der Super League auflaufen.