GC ist in der Super League derzeit kaum zu stoppen. Dank dem 2:0 im Derby gegen den FCZ sind die Hoppers nach dem ersten Teil der 28. Runde auf Augenhöhe mit Leader Basel klassiert.

In einem teils gehässigen Stadt-Duell war der Brasilianer Caio die grosse Figur. Der Topskorer der Liga sorgte mit seinen Treffern vor und nach der Pause (37./47.) für die Differenz und verlängerte die Serie der GC-Siege auf fünf Spiele. Das 1:0 erzielte er per Freistoss aus grosser Distanz, beim zweiten Treffer profitierte der Südamerikaner von einem schweren Fehler des später ausgeschlossenen FCZ-Abwehrchefs Kecojevic.

In dieser blendenden Verfassung ist dem Rekord-Champion alles zuzutrauen. Das Gipfel-Treffen mit dem Branchenführer Basel steht am 31. Spieltag im Programm. Der FCZ hingegen kommt nach einem perfekten Start zur Rückrunde (sechs Siege in Folge) immer mehr vom direkten europäischen Kurs ab.

Ausser der Qualifikation für den Cup-Final hat das Team von Urs Meier in den letzten Wochen nur wenige positive Schlagzeilen produziert. In der Meisterschaft reihte der FCZ vier Partien ohne Torerfolg aneinander. Gegen die Hoppers erspielte sich Meiers Mannschaft zwar ein Chancenplus, enttäuschte sechs Tage nach dem 0:3-Debakel gegen Lausanne aber erneut.

Grasshoppers - Zürich 2:0 (1:0)

Letzigrund. - 16'900 Zuschauer. - SR Studer. - Tore: 37. Caio 1:0. 47. Caio 2:0.

Grasshoppers: Bürki; Lang, Jahic, Grichting, Pavlovic; Salatic, Abrashi; Gashi (86. Dingsdag), Toko, Caio (68. Ngamukol); Dabbur (92. Feltscher).

Zürich: Da Costa; Teixeira, Kecojevic, Djimsiti; Buff; Rikan, Chiumiento (91. Sadiku), Chikhaoui, Schönbächler (82. Pedro Henrique); Etoundi, Gavranovic (79. Philippe Koch).

Bemerkungen: GC ohne Ben Khalifa, Bunjaku (beide verletzt), FCZ ohne Brunner, Chermiti, Kukeli, Nef (alle verletzt). 47. Pfostenschuss von Lang. 78. Gelb-Rot gegen Kecojevic (Foul). Verwarnungen: 24. Kecojevic, 30. Buff, 38. Salatic, 86. Pavlovic (alle Foul), 90. Teixeira und Toko (beide Unsportlichkeit), 93. Grichting (Foul).

Weiteres Resultat der 28. Runde: St. Gallen - Aarau 4:1 (1:0).

Rangliste: 1. Basel 27/52. 2. Grasshoppers 28/52. 3. Young Boys 27/41. 4. Zürich 28/41. 5. St. Gallen 28/40. 6. Luzern 27/39. 7. Thun 27/35. 8. Aarau 28/34. 9. Sion 27/24. 10. Lausanne-Sport 27/20.