Champions League
Fussbruch: Bayern-Goalie Neuer droht langer Ausfall

Bayern München muss wohl längere Zeit auf Torhüter Manuel Neuer verzichten. Er hat sich im Champions-League-Spiel gegen Real Madrid den Fuss gebrochen.

Drucken
Teilen
Bayerns Keeper Manuel Neuer bezahlt seinen Einsatz gegen Real Madrid teuer.

Bayerns Keeper Manuel Neuer bezahlt seinen Einsatz gegen Real Madrid teuer.

KEYSTONE/EPA/FILIP SINGER

Manuel Neuer bezahlt seinen Einsatz beim Ausscheiden in den Viertelfinals der Champions League gegen Real Madrid teuer. Der 31-jährige Torhüter zog sich einer ersten Diagnose zufolge einen Bruch im linken Fuss zu. Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge rechnet mit einer Pause von acht Wochen. Die Saison wäre für Neuer damit beendet.

Der deutsche Nationalkeeper war erst vor drei Wochen am linken Fuss operiert worden. Er zog sich die erneute Verletzung unmittelbar vor dem Gegentreffer zum 2:3 in der Verlängerung zu.

Lesen Sie ausserdem:

Schiri Real-Madrid - Bayern-München
12 Bilder
Gibt zu reden: Die rote Karte für Bayerns Arturo Vidal (nicht im Bild).
Arjen Robben tuts weh.
Konsterniert trotten die Bayern vom Feld.
Ronaldo trifft dreifach gegen die Bayern.
Der Jubel kennt keine Grenzen.
Die Galaktischen stehen in der Runde der letzten Vier.
Real feiert. Die Bayern scheiden erneut im Halbfinal aus.
Mann des Abends: CR7 mit drei Toren.
Er muss einstecken.
Die Bayern gingen zweimal in Führung. Dennoch sind sie nun draussen.
Cristiano Ronaldo.

Schiri Real-Madrid - Bayern-München

Daniel Ochoa de Olza

Aktuelle Nachrichten