Italien
Fussballtragödie in Italien: Serie-B-Spieler bricht tot zusammen

In der Serie B endet das Spiel zwischen Pescara und Livorno mit einer Tragödie. Livorno-Spieler Piermario Morosini bricht auf nach einem Herzstillstand auf dem Platz zusammen und verstirbt wenig später im Spital. Sämtliche Spiele wurden gestrichen.

Drucken
Teilen
Fussball-Drama in Italien: Serie-B-Spieler kollabiert auf Platz und stirbt im Spita
4 Bilder
Piermario Morosini von Livorno Calcio liegt am Boden, die Sanitäter rufen verzweifelt um Hilfe
Santitäter und Mannschaftsarzt versuchen den zusammengebrochenen Morosini zu reanimieren
Bild der Verzweiflung: Spieler und Sanitäter wissen nicht weiter

Fussball-Drama in Italien: Serie-B-Spieler kollabiert auf Platz und stirbt im Spita

Keystone

Passiert ist es in der 30. Spielminute. Livorno liegt bei Pescara Calcio 2:0 vorne. Plötzlich bricht Piermario Morosini zusammen.

Obwohl der 26-Jährige nach seinem Zusammenbruch unverzüglich ins Krankenhaus gebracht wird, kann er nicht wiederbelebt werden. «Wir haben alles getan, um den Jungen wiederzubeleben, aber er ist nicht wieder zu Bewusstsein gekommen», sagte Leonardo Paloscia, Leiter der Kardiologie des Spitals Santo Spirito in Pescara.

Nach dem Todesfall entschied sich der italienische Verband, sämtliche Spiele in den Profi-Ligen von diesem Wochenende abzusagen. Somit werden auch alle zehn Partien der 33. Runde in der Serie A verschoben.

Morosini hat in der Serie A für Udinese Calcio gespielt, zudem stand er bei Atalanta Bergamo, dem FC Bologna, Vicenza Calcio, Reggina Calcio und Calcio Padua unter Vertrag. Zwischen 2006 und 2009 absolvierte er 18 Spiele für die italienische U21-Nationalmannschaft, 2009 nahm er an der EM-Endrunde teil. (rsn)