WM14
Für Luis van Gaal ist Penaltyschiessen «schlimmer als 1:7»

Ausgerechnet Louis van Gaal, der mit seinem Goalie-Joker im Penaltyschiessen den Einzug ins Halbfinal schaffte, findet es gibt nichts schlimmeres, als im Elfmetertreffen auszuscheiden. Das Spiel um Platz 3 kritisiert er «unsportlich».

Drucken
Teilen
Coach van Gaal tröstet Dirk Kuyt nach dem verlorenen Penaltyschiessen gegen Argentinien.

Coach van Gaal tröstet Dirk Kuyt nach dem verlorenen Penaltyschiessen gegen Argentinien.

Keystone

«Das Spiel um Platz 3 sollte nicht ausgetragen werden. Das sage ich seit zehn Jahren», erklärte Luis van Gaal, der nach der Niederlage im Elfmeterschiessen gegen Argentinien nun im «kleinen Finale» auf Brasilien trifft. Der WM-Gastgeber hatte sein Semifinale mit 1:7 gegen Deutschland verloren.

«Wir haben einen Tag weniger Zeit zur Vorbereitung als unser Gegner, das ist kein Fair Play», schimpfte van Gaal: «Aber das Schlimmste ist, dass man eventuell zweimal in Folge verliert. Und dass man ein Turnier, das so toll war, vielleicht als Loser beendet. Das hat mit Sport nichts mehr zu tun. Es kann nur ein Finale geben, und in dem muss es darum gehen, Champion zu werden.»

Angesprochen auf das Ausscheiden gegen Argentinien meinte der Oranje-Coach: «Es ist das Schlimmste, was man sich vorstellen kann. Im Elfmeterschiessen zu verlieren, ist schlimmer als ein 1:7 zu kriegen wie Brasilien gegen Deutschland. Wir waren so dicht dran. Aber Elfmeterschiessen ist immer Glückssache, eine Lotterie.»

Dabei hatte Holland im Viertelfinal gegen Costa Rica ebenfalls im Penaltyschiessen gewonnen. Dabei wechselte van Gaal in letzter Minute den Goalie aus. Gegen Argentinien konnte er diesen Trick nicht mehr anwenden: «Ich weiss, dass Krul der bessere Elfmetertöter ist. Und wenn ich die Chance dazu gehabt hätte, hätte ich Jasper wieder ausgewechselt. Aber ich konnte nicht, weil ich vorher schon drei Mal wechseln musste.» (sid/cze)

Die Entscheidung Argentinien steht im WM-Final
44 Bilder
Holland-Argentinien, Halbfinal: Die Bilder zum Spiel
Die argentinischen Fans jubeln mit den mitgereisten Fans
Cillessen geschlagen am Boden Im Hintergrund feiern die Argentinier überschwänglich
Argentinien steht im WM-Final
Messi rennt zu Argentiniens Helden: Torhüter Romero
Romero hält den ersten Elfmeter von Vlaar
Vlaar schiesst seinen Penalty schwach
Vlaar verschiesst
Romero pariert Snejiders Elfmeter
Die Reaktion des Teams nach Snejiders Fehlschuss
Die Holländer hoffnungsvoll im Elfmeterschiessen
2223803
Messi enteilt Martins Indi
Messis Freistoss landet in den Händen von Torhüter Cillessen
Das Team der Argentinier
Das Team der Holländer
Messi wird im Stadion-Screen gross gezeigt
Arjen Robben jubelt - auch heute?

Die Entscheidung Argentinien steht im WM-Final

Keystone