Deutschland

Freiburg verliert Derby und Ferati

Pech für Freiburgs Schweizer Beg Ferati

Pech für Freiburgs Schweizer Beg Ferati

Im Freitagspiel der Bundesliga setzt sich der VfB Stuttgart gegen den SC Freiburg mit 2:1 durch. Der Schweizer Beg Ferati musste bei seinem Debüt in der Bundesliga verletzt ausgewechselt werden.

Ferati gelangte in die Freiburger Startaufstellung, weil bei den von personellen Sorgen geplagten Breigauern Pavel Krams kurzfristig passen musste. Aber das Debüt für den Schweizer Neo-Nationalspieler Ferati dauerte nur gerade 26 Minuten. Der ehemalige Basler erlitt womöglich eine gravierendere Knieverletzung und musste durch Putsila ersetzt werden.

Der Österreicher Harnik (33./72. Minute) erzielte beide Treffer für die Stuttgarter. Papiss Emba Cissé verkürzte in der 84. Minute für die Freiburger, die darüber haderten, zwar mit einer engagierten Leistung aufgewartet, im Abschluss aber versagt zu haben.

Freiburg - VfB Stuttgart 1:2 (0:1). - 24'000 Zuschauer (ausverkauft). - Tore: 33. Harnik 0:1. 73. Harnik 0:2. 85. Cisse 1:2. - Bemerkungen: Freiburg mit Ferati (ab 27. Putsila).

Rangliste: 1. Bayern München 5/12 (16:1). 2. Werder Bremen 5/12 (11:5). 3. Borussia Mönchengladbach 5/10 (7:3). 4. Bayer Leverkusen 5/10 (6:3). 5. VfB Stuttgart 6/10 (9:4). 6. Hoffenheim 5/9 (9:4). 7. Schalke 04 5/9 (11:8). 8. Nürnberg 5/9 (5:5). 9. Hertha Berlin 5/8 (6:5). 10. Hannover 96 5/8 (6:7). 11. Borussia Dortmund 5/7 (6:4). 12. Mainz 5/7 (7:10). 13. Wolfsburg 5/6 (6:9). 14. 1. FC Köln 5/4 (7:14). 15. SC Freiburg 6/4 (10:18). 16. Augsburg 5/2 (4:10). 17. Kaiserslautern 5/2 (2:8). 18. Hamburger SV 5/1 (6:16).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1