Die Freiburger gewannen fünf Tage nach dem 4:1 in Frankfurt gegen erschreckend schwache Bremer hochverdient mit 3:1.

Damit verbesserte sich die Mannschaft von Trainer Christian Streich auf den 14. Tabellenplatz. Julian Schuster in der 15. Minute, Felix Klaus (53.) und Admir Mehmedi (59.) trafen vor 24'000 Zuschauern im ausverkauften Freiburger Stadion. Der Bremer Ehrentreffer durch Nils Petersen (70.) kam zu spät.

Freiburg - Werder Bremen 3:1 (1:0). - Tore: 15. Schuster 1:0. 53. Klaus 2:0. 59. Mehmedi 3:0. 70. Petersen 3:1. - Bemerkung: Freiburg mit Mehmedi (bis 82.), ohne Fernandes (gesperrt).

Rangliste: 1. Bayern München 71. 2. Borussia Dortmund 48. 3. Schalke 04 47. 4. Bayer Leverkusen 44. 5. Mainz 41. 6. Wolfsburg 40. 7. Borussia Mönchengladbach 39. 8. Augsburg 38. 9. Hertha Berlin 36. 10. Hoffenheim 29. 11. Hannover 96 29. 12. Werder Bremen 29. 13. Eintracht Frankfurt 26. 14. SC Freiburg 25. 15. Hamburger SV 23. 16. Nürnberg 23. 17. VfB Stuttgart 21. 18. Eintracht Braunschweig 18.