EM 2016

Frankreich spielt in EM-Qualifikation ausser Konkurrenz mit

Die EM-Trophäe wird am 10. Juli 2016 übergeben.

Die EM-Trophäe wird am 10. Juli 2016 übergeben.

Obschon qualifiziert, wird EM-Gastgeber Frankreich für die Qualifikationsphase der einzigen Fünfergruppe zugeteilt und spielt ausser Konkurrenz mit. Die Schweiz dürfte im zweiten Topf landen.

Dass bei der EM-Endrunde 2016 in Frankreich 24 statt 16 Teams teilnehmen, bringt auch Änderungen für die Qualifikationsphase mit sich. Es werden neun Gruppen gebildet, wobei die neun Gruppensieger und Zweiten sowie der beste Dritte sich direkt für die Endrunde qualifizieren. Die acht weiteren drittplatzierten Mannschaften spielen in Playoffs die letzten vier Turnierteilnehmer aus. Neben Titelverteidiger Spanien werden Deutschland, Holland, Italien, England, Portugal, Griechenland, Russland und Bosnien-Herzegowina als Gruppenköpfe fungieren.

Bei der Endrunde qualifizieren sich aus den sechs Vierergruppen die beiden Topteams und die vier besten Dritten für die Achtelfinals. Diesen Modus wandte die FIFA bei den WM-Endrunden 1986, 1990 und 1994 an.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1