Axpo Super League

Feindouno verlässt den FC Sion

Pascal Feindouno

Pascal Feindouno

Erster Abgang bei Sion nach dem 36-Punkte-Abzug: Pascal Feindouno verlässt den Walliser ASL-Klub per sofort.

Der offensive Mittelfeldakteur aus Guinea gehört zu den sechs Spielern, deren Engagement am Ursprung der zahlreichen Rechtsstreits von Präsident Christian Constantin stehen und die in der Axpo Super League den Abzug von 36 Punkten zur Folge gehabt haben. Einen neuen Verein hat Feindouno noch nicht gefunden. Mit Giovanni Sio steht ein zweiter Spieler vor dem Absprung. Der Stürmer von der Elfenbeinküste wechselt mit grosser Wahrscheinlichkeit zu Wolfsburg in die deutsche Bundesliga.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1