Durch die zweite Niederlage am vierten Spieltag der Gruppe D und dem gleichzeitigen Sieg von Vaslui gegen den zuvor makellosen Leader Sporting Lissabon (1:0) hat sich die Ausgangslage für den FCZ massiv verschlechtert. Wenn er wie angestrebt im Europacup überwintern will, muss er die letzten beiden Spiele in Lissabon und gegen Vaslui gewinnen. Gleichzeitig muss Lazio Rom zwei Mal Punkte einbüssen.

Das entscheidende Tor im mehr als halbleeren Olimpico (15'000 Zuschauer) kassierte Zürich nach 62 Minuten. Der Schuss des zur Pause eingewechselten Cristian Brocchi senkte sich ins FCZ-Tor, weil Jorge Teixeiras Fussspitze die Flugbahn minim, aber entscheidend veränderte. Zuvor hatte "Joker" Ludovic Magnin bei seiner allerersten Aktion den Franzosen Djibril Cissé nicht an der Vorlage hindern können.

Das 0:1 passte zu den letzten nationalen und internationalen Auftritten des FC Zürich. Abermals war Fischers Equipe nicht auffallend schlechter als der Gegner, abermals bot er, diesmal während 60 Minuten, Paroli - und doch verliess er den Platz als Verlierer. Begonnen hatte es nicht schlecht: Dass die Online-Ausgabe der "Gazzetta dello Sport" von einer schlimmen ersten Halbzeit von Lazio berichten musste, hatte durchaus seine Berechtigung gehabt. Der Dritte der Serie A tat sich in den ersten 45 Minuten sehr schwer und war einzig durch Distanzschüsse gefährlich.

Aus Sicht der Zürcher war schade, dass Yassine Chikhaoui nach zwei Minuten die erste Chance der Partie ungenützt liess. Die zweite gute Möglichkeit vergab Alexandre Alphonse (51.), nachdem die Lazio-Abwehr einen Ball stümperhaft unterlaufen hatte.

Lazio Rom - FC Zürich 1:0 (0:0).

Olimpico. - 15'000 Zuschauer. - SR Koukoulakis (Grie). - Tor: 62. Brocchi 1:0.

Lazio Rom: Marchetti; Zauri (79. Konko), Diakité, André Dias, Radu; Lulic (46. Brocchi), Cana, Ledesma, Sculli; Klose (46. Cissé), Rocchi.

FC Zürich: Leoni; Philippe Koch, Béda, Teixeira, Rodriguez; Aegerter, Zouaghi; Chikhaoui (62. Magnin), Mehmedi (66. Chermiti), Djuric (77. Schönbächler); Alphonse.

Bemerkungen: Lazio ohne Mauri und Gonzalez (beide verletzt). Zürich ohne Kukuruzovic, Margairaz (beide verletzt), Nikci und Gajic (beide nicht im Aufgebot). Verwarnungen: 39. Sculli (Foul), 41. Diakité (Foul), 45. Koch (Foul), 75. Chermiti (Foul), 86. Cana (Foul).

Resultate der Gruppe D: Vaslui - Sporting Lissabon 1:0 (1:0). Lazio Rom - Zürich 1:0 (0:0).

Rangliste: 1. Sporting Lissabon 9. 2. Lazio Rom 5. 3. Vaslui 5. 4. Zürich 2.