Der 29-jährige Mittelfeldspieler erlitt am Sonntag im Heimspiel gegen Neuchâtel Xamax einen Kreuzbandriss. Yapi zog sich die Verletzung ohne gegnerische Einwirkung bei einer Abdrehbewegung zu. Nachdem in der Nacht auf Montag die Schmerzen stärker geworden waren, wurden bei genaueren Untersuchungen ein Riss am vorderen Kreuzband sowie ein Innenbandanriss am rechten Knie diagnostiziert. Eine Operation ist unumgänglich.

Wie lange der auf die vergangene Saison von den Young Boys zum FCB gewechselte Yapi ausfällt, hängt vom Verlauf des Heilungsprozesses ab. Im Optimalfall steht er den Baslern zu Beginn der zweiten Saisonhälfte wieder zur Verfügung. Der ehemalige ivorische Internationale ist nach Valentin Stocker der zweite gewichtige Langzeitverletzte im Team von Thorsten Fink. Stocker erlitt Ende April ebenfalls einen Kreuzbandriss.