Der Verbandsrat des SFV lehnte den Antrag der SFL an seiner ordentlichen Frühjahrskonferenz im Haus des Fussballs in Muri klar ab. Die Änderung des Wettspielreglements hätte zur Folge gehabt, dass der Neustart des Nachfolgeklubs der konkursiten Neuchâtel Xamax SA in der neu geschaffenen 1. Liga Promotion hätte erfolgen können.

Bei der Diskussion im Verbandsrat trat das Dilemma des SFV deutlich zutage, wonach man einerseits die Tradition in der höchsten Spielklasse und die sehr gute Nachwuchsarbeit der Neuenburger anerkennen, andererseits aber mit der sofortigen Inkraftsetzung trotzdem keine "Lex Xamax" und damit einen möglichen Präzedenzfall schaffen wollte.