Axpo Super League

FC Luzern schlägt den FC Zürich mit 3:1

Luzerns Kukeli (l.) im Duell mit Zürichs Schönbächler

Luzerns Kukeli (l.) im Duell mit Zürichs Schönbächler

Luzern hat seine Leaderstellung in der Axpo Super League konsolidiert. 3:1 besiegte der FCL den zu lange enttäuschenden FCZ. Eine Lektion erteilte Titelhalter Basel dem Aufsteiger Servette: 4:0 setzte sich der FCB in Genf durch.

Vier Punkte vor Thun und noch immer sechs vor dem aufstrebenden FCB führt Luzern die Tabelle an. Die Form der Innerschweizer stimmt. Basel rückte auf Position 3 vor. Der Champions-League-Teilnehmer kommt in Fahrt, derweil Zürich wieder ins tiefe Mittelfeld absackte.

Der Unterhaltungswert war gemessen an der Affiche lange bedenklich tief. In der ersten Stunde produzierten die Teams beidseits mehr Fehlpässe als Highlights. Innerhalb von 120 Sekunden veränderte sich indes alles - mit Adrian Winter in der Hauptrolle. Der St. Galler Neuzugang überforderte die FCZ-Defensive mit seinem Speed zweimal entscheidend.Schlecht sah dabei vor allem Zürichs Abwehrchef Jorge Teixeira aus. Vor dem 0:1 (63.) verfehlte er Winter, der den Ball stilsicher an Leoni vorbei schob.Beim 0:2 durch Ferreira liessen sich Teixeira und Co. abermals von Winter austricksen. Mit einem smarten Pass überlistete er die (zu) weit aufgerückte Viererkette der Gäste.

Der FCZ benötigte zu lange, um sich vom doppelten Gegenschlag zu erholen. Erst eine sehenswerte Solo-Aktion Nikcis (82.) veranlasste den Titelanwärter dazu, das Engagement in der Offensive schlagartig zu verdreifachen. In der hektischen Schlussphase taumelte die Abwehr der Innerschweizer mehrfach, ehe Joker Siegrist mit einem späten Kontertreffer in der Nachspielzeit das Comeback Zürichs endgültig verunmöglichte.

Derweil Yakins Auswahl die Topklassierung mit einem weiteren Erfolg gegen einen prominenten Vertreter der Liga konsolidiert hat, stellt sich in Zürich die Frage nach den Gründen der Unkonstanz. Auffällig oft kommt das Team von Urs Fischer in der Offensive nicht auf Touren oder strahlt (bei ungünstigem Verlauf) eine Haltung aus, nur mit minimalem Aufwand zu Punkten kommen zu wollen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1