Super League

FC Basel mit deutlichem Gewinn-Rückgang

Präsident Bernhard Burgener präsentierte an der Bilanz-Medienkonferenz des FC Basel die Zahlen des letzten Jahres

Präsident Bernhard Burgener präsentierte an der Bilanz-Medienkonferenz des FC Basel die Zahlen des letzten Jahres

Der FC Basel weist im Geschäftsjahr 2017 einen deutlich kleineren Gewinn aus als zwölf Monate zuvor. Der Gewinn ging geht von 5,76 Millionen Franken auf 580'000 Franken zurück.

Der Umsatz brach um 33 Prozent ein, von 132,2 Mio. Franken auf 88,49 Mio. Franken. Die im Vergleich zum Jahr 2016 deutlich schlechteren Zahlen kamen vor allem deshalb zu Stande, weil der FCB durch Transfers im letzten Jahr bloss 8,14 Mio. Franken eingenommen hat - statt der 61,45 Mio. Franken aus dem Jahr zuvor.

In der Bilanz von 2017 fehlen allerdings die Erlöse aus den Bundesliga-Transfers in der Winterpause von Manuel Akanji (Borussia Dortmund) und Renato Steffen (Wolfsburg), die erst im Geschäftsjahr 2018 verbucht werden. "Diese Wechsel, aber auch das Heimspiel gegen Manchester City (Champions-League-Achtelfinal), haben uns einen sehr guten Start ins neue Jahr gebracht", sagte Präsident Bernhard Burgener. Insgesamt sollen diese Posten über 28 Mio. Franken eingebracht haben.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1