Champions League

FC Basel erspielt sich in Lissabon ein verdientes Unentschieden

Der FC Basel übersteht auch das zweite Auswärtsspiel der Champions League ohne Niederlage. Gegen Benfica Lissabon verdient sich der FCB das 1:1 redlich.

3:3 im Old Trafford gegen Manchester United, nun das Remis gegen Benfica: Der FC Basel schlägt sich in seinen schwierigen Auswärtsauftritten der Gruppe C weiterhin wacker. Durch das Unentschieden bleibt das Erreichen der Achtelfinals zwar weiterhin schwierig, aber der dritte Rang und damit das Überwintern im Europacup ist dem Team von Heiko Vogel wohl nur noch in der Theorie zu nehmen. Gleichzeitig vermieste der Schweizer Vertreter den Portugiesen die vorzeitige Qualifikation für die erste K.o.-Runde. Sollte Basel im nächsten Spiel auswärts in Bukarest gegen Galati gewinnen und gleichzeitig Manchester United Benfica bezwingen, käme es am letzten Spieltag zum Fernduell FCB - Benfica.

In der ersten Viertelstunde musste einem um den FCB, der auf den krank daheim gebliebenen Captain Marco Streller und kurzfristig auch auf Alex Frei (Sehnenreizung im Knie) zu verzichten hatte, allerdings bange sein. Benfica mit seinen technisch hoch begabten Akteuren schnürte den Schweizer Meister in dessen Platzhälfte ein. Das 1:0 schien nur eine Frage der Zeit. Nach 58 Sekunden lenkte FCB-Goalie Yann Sommer den Schuss von Rodrigo noch an den Pfosten, gut drei Minuten später war aber auch er chancenlos. Die Direktabnahme des spanischen U21-Internationalen mit dem linken Fuss in den rechten oberen Torwinkel war eine Augenweide.

Danach fand der FCB immer besser uin den Rhythmus. Auch deshalb, weil Benfica aufreizend lässig spielte. Basel kreierte sich dadurch, dass der portugiesische Rekordmeister mindestens einen Gang zurückschaltete, mehrere Chancen. In der 32. Minute verpasste Fabian Frei die Egalisierung gleich zwei Mal, in der 58. flog ein Volley des jungen Schweizer Internationalen knapp darüber. Das verdiente 1:1 spielten sich zwei Routiniers heraus. Scott Chipperfield, nach den Ausfällen von Frei/Streller in den Sturm gerückt, legte geschickt auf Beni Huggel zurück. Der Captain schloss aus vollem Lauf volley ab.

Glanzloses 2:0 für ManU

Manchester United bekleckerte sich auch im Rückspiel gegen Otelul Galati nicht mit Ruhm. Der englische Meister bezwang den rumänischen Underdog erneut 2:0, erneut gehörte Wayne Rooney zu den Torschützen. Das 1:0 erzielte Antonio Valencia.

Telegramme:

Benfica Lissabon - Basel 1:1 (1:0). - Estadio da Luz. - 45'000 Zuschauer. - SR Velasco Carballo (Sp). - Tor: 4. Rodrigo (Gaitan) 1:0. 64. Huggel (Chipperfield) 1:1. - Basel: Sommer; Steinhöfer, Abraham, Dragovic, Park; Shaqiri, Huggel, Granit Xhaka (81. Cabral), Fabian Frei; Chipperfield (88. Kusunga), Zoua (93. Pak). - Bemerkungen: 1. (0:58) Sommer lenkt Schuss von Rodrigo an Pfosten. Verwarnungen: 18. Park (Foul). 34. Huggel (Foul). 45. Aimar (Reklamieren). 45. Garay (Reklamieren nach Pausenpfiff). 57. Maxi Pereira (Foul). 89. Miguel Vitor (Foul).

Manchester United - Otelul Galati 2:0 (1:0). - Tore: 8. Valencia 1:0. 87. Rooney 2:0. - Bemerkungen: 11. Owen verletzt ausgeschieden. Verwarnungen: 16. Costin (Foul/gegen Basel gesperrt). 36. Evans (Foul).

Rangliste: 1. Manchester United 8. 2. Benfica Lissabon 8. 3. Basel 5. 4. Otelul Galati 0.

Meistgesehen

Artboard 1