Nach den hektischen und turbulenten Tagen mit dem Rücktritt von Sportchef Urs Bachmann haben sich beim FC Aarau die Gemüter ziemlich beruhigt. Der mühsam erkämpfte 2:1-Sieg gegen Xamax im Brügglifeld am vergangenen Montag wirkte sich positiv auf die Stimmung innerhalb der ersten Mannschaft aus. Im Brennpunkt des Geschehens steht momentan die Besetzung des Vollamts vom neuen Sportchef.

FCA-Vizepräsident Roger Geissberger und Sportausschuss-Mitglied Raimondo Ponte trafen sich Mitte Woche zu einer ersten Verhandlungsrunde. Es gibt zwar weder von einem Mitglied der Führungscrew noch von Ponte selbst eine Stellungnahme, aber die Weichen sind gestellt: Geissberger und Ponte sind sich in den meisten Punkten der Zusammenarbeit einig.

Spätestens Anfang nächster Woche dürfte Ponte den Vertrag unterschreiben und die Position des Sportchefs übernehmen. Man darf gespannt sein, ob der FC Aarau auf dem Transfermarkt bis Ende September noch zuschlagen wird. Im Vordergrund steht die Verpflichtung eines Stürmers, den man sich von einem Grossklub wie dem FC Basel, YB, Sion, GC oder dem FCZ bis zur Winterpause oder bis Ende Saison ausleihen könnte.