Der 26-jährige Verteidiger spielte die letzten sieben Jahre in Italien und absolvierte insgesamt 39 Partien in der Serie A. Zuletzt stand Daprela bei Chievo Verona unter Vertrag, das ihn für die Saison 2016/2017 an Bari ausgeliehen hatte und nun auf eine Verlängerung des Vertrags verzichtete.

Unter Luganos Trainer Pierluigi Tami spielte Daprela bereits in den Schweizer Nachwuchs-Auswahlen, unter anderem an den Olympischen Spielen 2012 in London.