Austria liegt nach 24 Runden in der österreichischen Bundesliga nur auf dem 7. Platz und hat weder mit den Europacup-Plätzen noch mit dem Abstieg etwas zu tun.

Der frühere Bayern-Profi hatte im Juni 2009 beim FC Basel das grosse Erbe von Christian Gross angetreten und wurde mit dem FCB zweimal Schweizer Meister und einmal Cupsieger. Im Oktober 2011 verliess er die Schweiz in Richtung Deutschland und übernahm beim Bundesligisten Hamburger SV das Zepter. Nach knapp zwei Jahren wurde er beim HSV entlassen und übernahm in Österreich Austria Wien, wo er nun trotz eines noch bis Sommer 2019 gültigen Vertrages entlassen wurde.