WM14
«Es gab nur ein Team, das es auf Penaltys anlegte»

Argentinien steht im Final gegen Deutschland und nach einem zähen Halbfinal gegen Holland in der Kritik vieler Fussball-Fans. Während sich die Gauchos auf den Final vom Sonntag freuen herrscht bei den «Oranje» Katerstimmung.

Drucken
Teilen
Wesley Sneijder sitzt enttäuscht am Boden, während die Argentinier den Einzug in den WM-Final feiern.

Wesley Sneijder sitzt enttäuscht am Boden, während die Argentinier den Einzug in den WM-Final feiern.

Keystone

Die Gauchos haben ihr Ziel erreicht. Dass sie dabei im Halbfinal gegen die Holländer nicht gerade Zauber-Fussball zeigten, kümmert sie wenig, wie die Reaktionen nach dem Spiel zeigten:

Javier Mascherano: "Man braucht immer ein wenig Glück und muss versuchen, die Chancen zu nützen. Wir sind sehr stolz auf die Mannschaft, wir gaben wie immer 100 Prozent und haben uns diesen Final verdient. Das wird das allerwichtigste Spiel, das wir in unserer Karriere bestreiten werden. Wir müssen uns verbessern, Deutschland hat es bislang sehr, sehr gut gemacht."

Trainer Alejandro Sabella: "Ich verspüre eine grosse Freude, es war ein schwieriges Spiel. In der zweiten Verlängerung hätten wir fast das Tor gemacht. Ich bin sehr glücklich, wir erwarten nun den dritten Titel. Wir werden hart arbeiten, um diese WM zu gewinnen."

Goalie Sergio Romero: "Es ging ein grosser Traum in Erfüllung. Ich bin glücklich, dass ich meinen Kollegen helfen konnte. Deutschland spielt mit diesem tollen Trainer schon längere Zeit sehr gut."

Die Holländer sind zwar stolz, es bis in den Halbfinal geschafft zu haben. Die Art und Weise, wie sie nun aus dem Turnier ausgeschieden sind, schmerzt jedoch:

Die Entscheidung Argentinien steht im WM-Final
44 Bilder
Holland-Argentinien, Halbfinal: Die Bilder zum Spiel
Die argentinischen Fans jubeln mit den mitgereisten Fans
Cillessen geschlagen am Boden Im Hintergrund feiern die Argentinier überschwänglich
Argentinien steht im WM-Final
Messi rennt zu Argentiniens Helden: Torhüter Romero
Romero hält den ersten Elfmeter von Vlaar
Vlaar schiesst seinen Penalty schwach
Vlaar verschiesst
Romero pariert Snejiders Elfmeter
Die Reaktion des Teams nach Snejiders Fehlschuss
Die Holländer hoffnungsvoll im Elfmeterschiessen
2223803
Messi enteilt Martins Indi
Messis Freistoss landet in den Händen von Torhüter Cillessen
Das Team der Argentinier
Das Team der Holländer
Messi wird im Stadion-Screen gross gezeigt
Arjen Robben jubelt - auch heute?

Die Entscheidung Argentinien steht im WM-Final

Keystone

Arjen Robben: "Wir hatten es eigentlich mehr verdient. Wir können stolz sein, auf dass, was wir erreicht haben. Es tut weh. Wir haben alle gemeinsam alles gegeben auf dieser WM. Und jetzt haben wir es schwer. Und jetzt kann man niemandem etwas vorwerfen. Ich bin so unglaublich stolz auf diese Mannschaft. (...) Es ist Scheisse. Bisher haben wir alles gewonnen, und nun haben wir verloren. Aber auch das gehört nun einmal dazu. In diesem Moment kann mir das Spiel um den dritten Platz gestohlen bleiben. Nur ein Preis zählt."

Wesley Sneijder: "Ich denke, dass wir doch mehr verdient hatten. Heute gab es nur ein Team, das es auf Penaltys anlegte, das war Argentinien. Es tut weh. Wir haben hart dafür gekämpft. Wir hätten eher unsere Chancen nutzen müssen." (sda/cze)