Ernst Lämmli
Ernst Lämmli: «Behrami hätte die Hände unten lassen sollen»

Tag 1 nach dem vermaledeiten Spiel gegen Chile. Ernst Lämmli, hochrangiger Sportfunktionär und Förderer von Ottmar HItzfeld, hat auch einen WM-Frust. Und kritisiert vor allem Behrami und Frei.

Drucken
Teilen
Ernst Lämmli - Präsident 1989 bis 2000

Ernst Lämmli - Präsident 1989 bis 2000

Aargauer Zeitung

«Es war total unnötig, was Behrami gemacht hat», wetter der Delegierte der Nati. «Hätte er die Hände doch nur unten behalten.» Es sei ein Foul gewesen, aber keine rote Katte wert. Behrami und auch Frei hätten sowieso nicht gerade brillant gespielt, sagt der Mann mit Schnauz weiter.

Schauen Sie die ganze Diskussion um WM-Lust und Frust heute im «Duell aktuell», ab 18.30 urh auf Tele M1, mit stündlicen Wiederholungen.

Aktuelle Nachrichten