Barcelonas Stürmer steht der spanischen Nationalmannschaft an der EM in Polen und der Ukraine nicht zur Verfügung.

Zu seinem Ausfall hat sich der 30-Jährige bereits auf Twitter geäussert: «Ich habe es bis zum Schluss versucht, aber ich werde für die EM nicht bei 100 Prozent sein können», schrieb er. «Ich habe den Nationaltrainer angerufen, um ihm das zu sagen. Das ist das Ehrlichste.»

Der Stürmer zog sich seine Verletzung im Halbfinale der Klub-WM am 15. Dezember 2011 gegen den Klub Al-Sadd aus Katar zu. Villa brach sich das linke Schienbein als er sich gegen zwei Al-Sadd Spieler durchzusetzen versuchte.

Noch nicht vollständig rehabilitiert

Bei Villa haben sich in den letzten Trainings nicht die gewünschten Fortschritte gezeigt, teilte die Real Federación Española de Fútbol (RFEF) mit. Daher erklärte der 30-Jährige dem spanischen Nationaltrainer Vicente del Bosque, dass sein aktueller Zustand nicht genügend gut sei um an der EM teilzunehmen.

Nun musste sich auch noch der Abwehrchef Carles Puyol vor zehn Tagen einer Operation am Knie unterziehen und sein Einsatz an der EM ist ausgeschlossen.

Den Titelverteidiger treffen diese zwei Rückschläge hart, denn die Gruppe C ist mit Italien, Kroatien und Irland nicht gerade ein Zuckerschlecken.