Für Marcel Koller war dies - nach dem Sieg über Finnland - der zweite Triumph als Coach des österreichischen Nationalteams. Marko Arnautovic war vor 13'000 Zuschauern im Innsbrucker Tivoli-Stadion mit einem Doppelpack in der 61. und 89. Minute Matchwinner. Nach der schnellen Führung für die ÖFB-Auswahl durch einen Freistoss von Zlatko Junuzovic in der 3. Minute hatte Oleg Gussew (56., 65.) für die Osteuropäer zweimal ausgeglichen.

Italien ist neun Tage vor dem Auftaktspiel gegen Welt- und Europameister Spanien noch nicht in EM-Form. Die Squadra Azzurra, die in ihrer Vorbereitung auf die Europameisterschaft vom heimischen Wett- und Manipulationsskandal massiv gestört wird, verlor die Generalprobe gegen Russland 0:3.

Alexander Kerschakow (60.) und Roman Schirokow (75. und 89.) erzielten vor 19'032 Zuschauern im Letzigrund die Tore für die Russen, die bereits am 8. Juni gegen Tschechien, das 1:2 gegen Ungarn verlor, in die EM starten. Die Italiener traten in Bestbesetzung an, auch Verteidiger Leonardo Bonucci, der in den Skandal verwickelt sein soll, spielte von Beginn an. Mit zwei Abwehrfehlern leiteten die Azzurri ihre dritte Niederlage in Folge ein.

Länderspiel-Telegramme:

Mexiko - Bosnien-Herzegowina 2:1 (1:1). Chicago, Illinois. – Tore: 6. Dos Santos 1:0. 29. Dzeko 1:1. 93. Hernandez 2:1.

Tschechien - Ungarn 1:2 (1:1). Prag. – Tore: 6. Dzsudzsak 0:1. 25. Kadlec 1:1 (Penalty). 88. Gyurcso 1:2.

Estland - Finnland 1:2 (1:2). Tartu. – Tore: 10. Kuqi 0:1. 22. Kuqi 0:2. 33. Oper 1:2. – Bemerkung: 45. Rote Karte gegen Ring (Fi).

Österreich - Ukraine 3:2 (1:0). Innsbruck. – Tore: 3. Junozovic 1:0. 56. Gussew 1:1. 62. Arnautovic 2:1. 65. Gussew 2:2. 89. Arnautovic 3:2.

Italien - Russland 0:3. Zürich. - 19'032 Zuschauer. - Tore: 60. Kerschakow 0:1. 75. Schirokow 0:2. 89. Schirokow 0:3.