Super League

Ein Spiel der letzten Chance für Schlusslicht Aarau

Wichtiges Spiel für Raimondo Ponte und den FC Aarau

Wichtiges Spiel für Raimondo Ponte und den FC Aarau

Im Rennen um den direkten Abstieg kann heute zwar noch keine Entscheidung fallen. Doch für Schlusslicht Aarau ist ein Sieg in Sitten Pflicht, während Vaduz zuhause Luzern empfängt.

Mit sechs Punkten Rückstand auf Vaduz steht Aarau unter Zugzwang. Das sieht auch Aarau-Trainer Raimondo Ponte so: "Wir haben noch eine Chance." Dass dem noch so ist, verdankt der FCA auch der Schwächephase des FC Vaduz, der zuletzt dreimal in Serie verlor. Nervosität ist im Ländle vor dem Heimspiel gegen Luzern aber noch nicht aufgekommen. "Wir haben nur eine kleine Baisse, das ist normal für einen Aufsteiger", meinte Trainer Giorgio Contini.

Die Liechtensteiner müssen nun ausgerechnet gegen die drittbeste Mannschaft der Rückrunde punkten. Luzern hat seit fünf Partien nicht mehr verloren, während Vaduz in der Rückrunde nur einmal zuhause gewinnen konnte. Sollte Vaduz verlieren und Aarau beim FC Sion siegen, würde Aaraus Rückstand - bei noch drei ausbleibenden Partien - auf drei Punkte schmelzen. Allerdings haben die Aargauer in dieser Saison nur eine ihrer 16 Auswärtspartien gewonnen. Cupfinalist Sion blieb zuletzt zweimal ohne Gegentreffer siegreich.

Rangliste vor der 33. Super-League-Runde: 1. Basel 32/73 (77:34). 2. Young Boys 32/62 (60:37). 3. Thun 32/50 (40:36). 4. Zürich 32/45 (46:41). 5. St. Gallen 32/41 (47:57). 6. Luzern 32/38 (48:45). 7. Sion 32/38 (40:43). 8. Grasshoppers 32/36 (44:52). 9. Vaduz 32/30 (25:52). 10. Aarau 32/24 (25:55).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1