Blerim Dzemaili, der nur wenige Tage nach seiner Ankunft in Kanada beim Spiel gegen die Columbus Crew über 90 Minuten auf dem Platz stand, konnte nichts an der Niederlage seines Teams ändern. Der 30-jährige Mittelfeldspieler integrierte sich trotz der kurzen Angewöhnungszeit in Montréal gut in die Mannschaft und hatte bei seinem Debüt einige Gelegenheiten bereits sein erstes Tor in der MLS zu schiessen.

Matchwinner für Columbus war Justin Meram, der sämtliche Tore seiner Mannschaft schoss. Nach einer halben Stunde hatte der Iraker bereits zweimal getroffen. Nachdem Montréal in der 2. Halbzeit zwischenzeitlich ausgleichen konnte, traf Meram in der Nachspielzeit zum dritten Mal und besiegelte die 2:3-Niederlage von Dzemaili und Montréal. Die Imapct fiel nach der Niederlage ans Tabellenende zurück.

"Er wird noch einige Zeit brauchen, bis er den Rhythmus gefunden hat und seine Mitspieler besser kennt. In den nächsten Spielen müssen wir ihm öfter den Ball zuspielen", sagte Dzemailis neuer Trainer Mauro Biello. "Hier wird ein anderer Fussball gespielt", sagte Dzemaili zu seiner ersten Erfahrung in der MLS. "In Italien war das Spiel mehr von der Taktik geprägt. Nun muss ich mir den neuen Stil aneignen und mich anpassen."