Seit dem 3:1 in Mainz war Dortmund in der Bundesliga vier Partien ohne Sieg geblieben. Beim Schlusslicht Eintracht Braunschweig sorgte Pierre-Emerick Aubameyang mit seinen Saisontoren 10 und 11 für die Entscheidung. Der Internationale aus Gabun schoss nach einer halben Stunde das 1:0 und traf elf Minuten nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Gastgeber Mitte der zweiten Halbzeit zum 2:1.

Glück hatte der Tabellen-Dritte in der Nachspielzeit. Der Kopfball von Braunschweigs Innenverteidiger Ermin Bicakcic prallte vom Innenpfosten ab. Von dort flog der Ball direkt in die Arme von Dortmunds Keeper Roman Weidenfeller.

Telegramm: Braunschweig - Dortmund 1:2 (0:1). - 23'325 Zuschauer. - Tore: 31. Aubameyang 0:1. 54. Kessel 1:1. 65. Aubameyang 1:2. - Bemerkungen: Braunschweig bis 67. mit Ademi.

Rangliste: 1. Bayern München 18/50. 2. Bayer Leverkusen 18/37. 3. Borussia Dortmund 19/36. 4. Borussia Mönchengladbach 18/33. 5. Schalke 04 18/31. 6. Wolfsburg 18/30. 7. Hertha Berlin 18/28. 8. Mainz 18/27. 9. Augsburg 18/25. 10. Hannover 96 18/21. 11. Werder Bremen 18/20. 12. VfB Stuttgart 18/19. 13. Hoffenheim 18/18. 14. Eintracht Frankfurt 18/18. 15. SC Freiburg 18/17. 16. Hamburger SV 18/16. 17. Nürnberg 18/14. 18. Eintracht Braunschweig 19/12.