Der ehemalige deutsche Internationale spielte von 1993 bis 1998 beim BVB, und gewann 2002 als Trainer den deutschen Meistertitel mit den Dortmundern.

Das Verhältnis zum Dortmund galt als belastet, als Sammer 2012 in den Sportvorstand von Erzrivale Bayern München eintrat. "Als seine Bayern-Zeit zu Ende ging, wir älter und reifer und vernünftiger wurden, haben wir uns sukzessive angenähert", sagte Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zur Versöhnung nach vierzehn Jahren.