Xherdan Shaqiri
Diese drei Premier-League-Klubs wollen 17 Millionen Franken für den Natispieler zahlen

Nach drei Jahren endet die Zeit von Xherdan Shaqiri bei Stoke City. Er kann den Absteiger dank einer Ausstiegsklausel verlassen. Seine Zukunft liegt wohl in der Premier League.

Merken
Drucken
Teilen
Xherdan Shaqiri verlässt Stoke City in diesem Frühling.

Xherdan Shaqiri verlässt Stoke City in diesem Frühling.

KEYSTONE/AP PA/BARRINGTON COOMBS

Acht Tore, sieben Assists: Die letzte Saison im Trikot von Stoke City war seine beste. Kein Spieler aus seinem Team kommt auf bessere Werte. Den Abstieg der «Potters» konnte aber auch Xherdan Shaqiri nicht verhindern. Nach zehn Jahren in der Premier League steigt das Team ab. Und mit ihm geht der Nati-Spieler, der dank einer Ausstiegsklausel wechseln kann.

Xherdan Shaqiri - eine Karriere in Bildern: vom FC Basel über Bayern München, Inter Mailand zu Stoke City sowie in der Nati Shaqiris Karriere begann beim FC Basel - 2012 wechselte er zu Bayern München.
39 Bilder
Spektakulär, aber erst beim nächsten Mal klappts...
Fussball-Herz, was willst du mehr? Xherdan Shaqiri setzt zu einem spektakulären Fallrückzieher an.
FC Basel-Trainer Heiko Vogel in der letzten Saison mit Shaqiri in Basel.
Matchwinner: Xherdan Shaqiri traf im Herbst zum 1:0-Auswärtssieg des FCB in Zürich.
Zwei für den kleinen Mann: Bald Bayern-Spieler Xherdan Shaqiri posiert mit seinen Auszeichnungen
Xherdan Shaqiri, hier noch im FCB-Trikot, kommt mit Bayern für ein Testspiel zurück ins «Joggeli».
Franck Ribery, Xherdan Shaqiri und Dante freuen sich über das 2:0. Shaqiri hat es klasse vorbereitet.
Xherdan Shaqiri mit seinen Bayern-Teamkollegen Javi Martinez, Holger Badstuber, David Alaba und Jerome Boateng (von links)
Xherdan Shaqiri feierte den Sieg mit zwei Fahnen: Der Schweizer und der kosovarischen.
Shaqiri mit einem Kollegen, der sich als Hollywood-Star Jason Statham ausgibt
Shaqiri und Pizarro posieren mit dem GQ-Award für die Bayern
Shaqiri bei seinem ersten Besuch am Münchner Oktoberfest
Xherdan Shaqiri: «Shaq Attaq»
Xherdan Shaqiri: Weniger verletzt als früher. Dafür in Liverpool wieder bei einem Klub mit Titelchancen.
Xherdan Shaqiri am Sonntag bei seinem Eintreffen in Weggis zum Camp
Nati-Selfie via Xherdan Shaqiri
Shaqiri hat sein Lieblingsstück in der historischen Abteilung gefunden: Ein Lederball aus früheren Zeiten.
Xerdan Shaqiri trägt neben dem Schweizer Wappen auch das albanische und kosovarische auf seinem Schuh.
Bumm! Shaqiris Schuss ins Glück bringt die Schweiz zurück auf Kurs. key
Shaqiri und Messi.
Auch Bayerns Spieler Xherdan Shaqiri ist in Feusisberg dabei.
Nach der Ankunft am Flughafen: Shaqiri, Mehmedi und Drmic (von links).
Xherdan Shaqiri verlässt Bayern und geht zu Inter Mailand.
Mit breiter Brust wird Xherdan Shaqiri seinem neuen Arbeitgeber begegnen.
Xherdan Shaqiri kam beim Heimsieg von Inter noch nicht zum Einsatz
Shaqiri steht auf die Wölfin von der Wall Street (Archiv)
Xherdan Shaqiri
Xherdan Shaqiri schaut sich den Match Stoke City-Liverpool an.
Eine Schlüsselbeziehung: Xherdan Shaqiri spaltet das Team – Nationaltrainer Vladimir Petkovic ist als Konflikt-Manager gefordert. SEBASTIAN SCHNEIDER/Keystone
Shaqiri-Selfie.JPG
Shaqiri bei der SRF-Aktion "Jeder Rappen zählt"
Xherdan Shaqiri geht bei Stoke weiter den Weg des Leidens
Xherdan Shaqiri schiesst Stoke City im Heimspiel gegen Newcastle United mit seinem dritten Premier-League-Tor zum Sieg
Mit Fussball-Star Xherdan Shaqiri als Vorbild sollen sich auch Kinder für erneuerbare Energien interessieren. (Archiv)
Für einen nachhaltigen Lifestyle: Rapper Stress, Bundesrätin Doris Leuthard und Fussballer Xherdan Shaqiri (v.l.n.r.) während der Energy Challenge 2016.
Der letzte Meistertitel vor dem Sprung auf die Münchner Bank: Xherdan Shaqiri mit einem Ersatz-Kübel.
Rasante Rodelfahrt: Eren Derdiyok vergnügt sich beim Schweizer Teamevent auf dem Monte Tamaro zusammen mit Xherdan Shaqiri. Nach schwierigen Jahren ist er zurück in der Nationalmannschaft Freshfocus
Immer im Mittelpunkt, aber auch für die Mannschaft da: Xherdan Shaqiri im Training der Schweizer Nationalmannschaft in Montpellier

Xherdan Shaqiri - eine Karriere in Bildern: vom FC Basel über Bayern München, Inter Mailand zu Stoke City sowie in der Nati Shaqiris Karriere begann beim FC Basel - 2012 wechselte er zu Bayern München.

Keystone

Dem Vernehmen nach müssen Interessenten 17 Millionen Franken bezahlen, die Klausel hat nur bis Ende Mai Gültigkeit. Für englische Vereine ist die aufgeworfene Summe ein Klacks, die Kandidaten stehen offenbar Schlange. Everton, West Ham United und Crystal Palace haben ihr Interesse signalisiert. Doch Shaqiri möchte zurück ins internationale Geschäft.

Penalty-Fehlschuss und Traumpass

Bei Bayern München fiel er als junger Spieler bei Pep Guardiola in Ungnade, nachdem er mehr Einsatzzeit gefordert hatte. Das Experiment Inter Mailand endete nach einem halben Jahr. Sollte er zu einem europäischen Spitzenverein wechseln, muss der 26-Jährige damit leben, auch einmal auf der Ersatzbank Platz nehmen zu müssen. Ob er dazu bereit ist?

Werder Bremen und Eintracht Frankfurt dürften in den Überlegungen des 26-Jährigen eher keine Rolle spielen. Zudem ist für sie die Ablösesumme schwer zu stemmen. Übrigens: Das letzte Spiel, das Stoke gegen Swansea mit 2:1 gewann, war ein Spiegelbild für die Karriere Shaqiris: Ein Tor bereitete er magistral vor. Vom Penaltypunkt scheiterte er. (sih)