Lionel Messi litt unter einer Kleinwüchsigkeit, die durch eine Hormonstörung ausgelöst wurde. Nur durch eine medikamentöse Behandlung, die ihm der FC Barcelona finanziert hatte, konnte der heutige Superstar, der im Alter von 13 Jahren gerade einmal 1,40 Meter mass, überhaupt wachsen und zu dem Spieler werden, der er heute ist.

Sein Schicksal ist bekannt und durch seine heutige Körpergrösse von 1,70 Meter auch ersichtlich. Es wird gar oft als Wunder betrachtet, dass er sich überhaupt so hat entwickeln können.

Operation unumgänglich

Dass aber auch Cristiano Ronaldo beinahe seine grösste Leidenschaft hätte aufgeben müssen, ist weniger bekannt. Auch seine Probleme begannen schon als Kind: Immer wieder hatte Ronaldo heftiges Herzrasen – und das nicht nur durch sportliche Betätigung, sondern ohne grössere Anstrengungen auf sich genommen zu haben.

Im Alter von 15 Jahren wird es akut, eine Operation unumgänglich. Wäre die Krankheit nicht früh genug erkannt worden, hätte Ronaldo sämtlichen Ausdauersport auf Lebzeiten meiden müssen.

Aber mittels Laser-Eingriff konnte die Problemstelle an seinem Herzen unempfindlich gemacht werden. Er war geheilt. Nur wenige Stunden nach dem operativen Eingriff am Morgen verliess Ronaldo das Krankenhaus wieder. Und nur eine Handvoll Tage später jagte er wieder dem Ball hinterher, als wenn nichts gewesen wäre.