FC Basel
Die FCB-Spieler in der Einzelkritik: Fransson brilliert bei Startelf-Debüt

Nach der 2:3-Niederlage vom Donnerstag gegen Saint-Étienne in der Europa League kehrte gestern Sonntag kurz der Liga-Alltag ins Basler «Joggeli» zurück. Mit dem 5:1-Sieg über Vaduz zeigte der FCB, dass er nicht umsonst mit 15 Punkten Vorsprung an der Liga-Spitze thront. Besonders Neu-Basler Fransson und Delgado begeisterten das rot-blaue Publikum.

Sebastian Wendel
Drucken
Teilen
Alexander Fransson freut sich über seinen Führungstreffer zum 2:1.

Alexander Fransson freut sich über seinen Führungstreffer zum 2:1.

Keystone
Tomás Vaclik: Note 4,5 Hält in überragenden 89 Minuten lang alles, was auf seinen Kasten kommt. Matchwinner wäre da nicht der Ausrutscher vor dem Ausgleich.
14 Bilder
Michael Lang: Note 5 Bereitet den umjubelten Siegtreffer durch Zuffi vor. Vorher offensiv unauffälliger als gewohnt. Dafür brennt über seine rechte Seite nichts an.
Marek Suchy: Note 5 Ist der Turm in der nach der Führung immer wieder geforderten FCB-Defensive. Verpasst kurz vor der Pause völlig freistehend das 2:0.
Manuel Akanji: Note 4,5 Vertrat den geschonten Samuel ohne grössere Probleme. Doch schlichen sich einige Fehler im Pass- und Stellungsspiel ein.
Adam Traoré: Note 4,5 Kommt die letzten 20 Minuten für Safari. Leistet wichtige Entlastungsangriffe und steht auch hinten sicher seinen Mann.
Luca Zuffi: Note 5 Erlöst die FCB-Fans gleich doppelt. Erst mit seinem perfekt getretenen Freistoss in den Winkel. Und dann auch noch mit dem Siegtor!
Alexander Fransson: Note 5,5 Kommt nach dem Ausgleich für Samuel und darf sich über Zuffis Siegtor freuen. Zu kurzer Einsatz für eine Bewertung.
Jean-Paul Boëtius: Note 4,5 Bekam von Fischer eine Startelf-Chance. Seine Tricks sorgten für einige Gefahr, aber zu oft verhedderte er sich. Hinterlässt zwiespältigen Eindruck.
Matias Delgado: Note 5,5 Der Captain darf von Beginn an ran. Bleibt in der ersten Hälfte bis auf einen schönen Corner auf Suchy unsichtbar. In Halbzeit zwei verbessert.
Birkir Bjarnason: Note 5 Vergibt zu Beginn eine Riesenchance. Ist defensiv gefordert und gewinnt viele Zweikämpfe – auch in der Schlussphase auf der Delgado-Position.
Breel Embolo: Note 5 Holt den Freistoss vor der Führung heraus. Weil er zu verspielt agiert, verliert er durch unnötige Dribblings zu viele Bälle. Sieht zudem Gelb-rot.
Renato Steffen: Note 5 Ersetzt in der 68. Minute Matias Delgado. Lässt seine Schnelligkeit nur einmal kurz aufblitzen. Provoziert den Platzverweis gegen Eyserric.
Cedric Itten: keine Note Kam in der 75. Minute für Delgado. Der Stürmer feierte somit sein Profidebüt und krönte dieses sogleich mit der Vorlage zum 5:1.
Naser Aliji: keine Note Kam in der 81. Minute für Embolo. Zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.

Tomás Vaclik: Note 4,5 Hält in überragenden 89 Minuten lang alles, was auf seinen Kasten kommt. Matchwinner wäre da nicht der Ausrutscher vor dem Ausgleich.

ZVG

Aktuelle Nachrichten