Deutschland

Die Bayern spielen top, Dortmund floppt

Vier Tore gegen Freiburg: Mario Gomez (Nr.33)

Vier Tore gegen Freiburg: Mario Gomez (Nr.33)

Bayern München behauptet mit einem 7:0 gegen Freiburg die Tabellenführung in der Bundesliga. Der Meister Dortmund kassiert vor eigenem Publikum ein 1:2 gegen Hertha Berlin. Erster Verfolger der Bayern bleibt Werder Bremen.

Die Bremer setzten sich Abendspiel dank einer Doublette von Claudio Pizarro 2:0 gegen den Tabellenletzten Hamburger SV durch.

"Man of the Match" in München war Stürmer Mario Gomez. Der Internationale glänzte als vierfacher Torschütze und erzielte dabei seine Saisontore 5 bis 8. Franck Ribéry traf doppelt, den Schlusspunkt setzte der für Gomez eingewechselte Nils Petersen. Die Bayern feierten damit nach fünf Runden bereits den vierten Zu-Null-Erfolg in Serie.

Der ehemalige FCZ-Profi Raffael und Peter Niemeyer beendeten die bemerkenswerte Heimbilanz des Titelverteidigers aus Dortmund, der seit 22 Spielen zuhause nicht mehr verloren hatte (seit 22. August 2010, 0:2 gegen Bayer Leverkusen). Kurz nach der Pause profitierte Raffael von einem Abwehrfehler von Mats Hummels und kam so zu seinem zweiten Saisontreffer. Knapp zehn Minuten vor Ende entschied Niemeyer mit dem 2:0 die Partie. Lewandowski reichte es in der 88. Minute nur noch zum Ehrentreffer für den BVB, der ohne den gesperrten Jungstar Mario Götze antreten musste.

Hannover 96 musste sich erstmals in dieser Saison geschlagen geben. Beim VfB Stuttgart unterlag das Team von Trainer Mirko Slomka 0:3. Der Japaner Okazaki, der ehemalige FCB-Spieler Zradvko Kuzmanovic und Serdar Tasci trafen für die Schwaben.

Coach Lucien Favre setzt sich mit Borussia Mönchengladbach in der oberen Tabellenregion fest. Die Gladbacher bezwangen Kaiserslautern 1:0. Juan Arango traf in der 58. Minute. Die "Roten Teufel" blieben somit auch im fünften Saisonspiel sieglos.

Hoffenheim fand durch das 4:0 beim FSV Mainz 05 Anschluss an die Spitzengruppe (Tabellen-4.).

Am Sonntag wird der 5. Spieltag mit den Partien Köln - Nürnberg und Wolfsburg - Schalke vervollständigt.

Kurztelegramme der 5. Runde:

Borussia Dortmund - Hertha Berlin 1:2 (0:0). - Tore: 50. Raffael 0:1. 81. Niemeyer 0:2. 88. Lewandowski 1:2. - Bemerkungen: Hertha ab 87. mit Lustenberger. 56. Lattenschuss Raffael. 71. Lattenschuss Bender (Dortmund). 78. Pfostenschuss Raffael.

Bayern München - SC Freiburg 7:0 (3:0). - Tore: 8. Gomez 1:0. 26. Ribéry 2:0. 41. Ribéry 3:0. 52. Gomez 4:0. 55. Gomez 5:0. 71. Gomez (Foulpenalty) 6:0. 90. Petersen 7:0. - Bemerkungen: Freiburg ohne Ferati (Ersatz).

Mainz - Hoffenheim 0:4 (0:2). - Tore: 16. Firmino 0:1. 45. Babel (Foulpenalty) 0:2. 74. Babel 0:3. 85. Noveski (Eigentor) 0:4.

VfB Stuttgart - Hannover 96 3:0 (1:0). - Tore: 9. Okazaki 1:0. 81. Kuzmanovic 2:0. 86. Tasci 3:0. - Bemerkungen: Hannover ab 80. mit Eggimann.

Borussia Mönchengladbach - Kaiserslautern 1:0 (0:0). - Tor: 58. Arango 1:0.

Werder Bremen - Hamburger SV 2:0 (0:0). - Tore: 52. Pizarro 1:0.78. Pizarro 2:0.

Rangliste: 1. Bayern München 5/12 (16:1). 2. Werder Bremen 5/12 (11:5). 3. Borussia Mönchengladbach 5/10 (7:3). 4. Bayer Leverkusen 5/10 (6:3). 5. Schalke 04 4/9. 6. Hoffenheim 5/9. 7. Hertha Berlin 5/8 (6:5). 8. Hannover 96 5/8 (6:7). 9. VfB Stuttgart 5/7 (7:3). 10. Borussia Dortmund 5/7 (6:4). 11. Mainz 5/7 (7:10). 12. Nürnberg 4/6. 13. 1. FC Köln 4/4. 14. SC Freiburg 5/4. 15. Wolfsburg 4/3. 16. Augsburg 5/2 (4:10). 17. Kaiserslautern 5/2 (2:8). 18. Hamburger SV 5/1.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1