Fussball

Der FCZ will in Zukunft in Schwamendingen trainieren

Originelle Zuschauerkulisse bei einem FCZ-Spiel

Originelle Zuschauerkulisse bei einem FCZ-Spiel

Der FCZ will von der Allmend Brunau wegziehen. Auf dem Sportplatz Heerenschürli in Schwamendingen soll ein neues Trainingszentrum gebaut werden. Die Stadt stellt dafür unentgeltlich ein Grundstück im Baurecht zur Verfügung.

Eine Baubewilligung ist noch nicht erteilt. Wann mit dem Bau begonnen wird, hängt vor allem von möglichen Einsprachen ab. Im Idealfall könnte der Fussballclub im Frühling 2013 sein neues Trainingszentrum beziehen, wie Marc Caprez, Sprecher des Schul- und Sportdepartements Stadt Zürich, eine Meldung des «Tages-Anzeigers» vom Mittwoch bestätigte.

Die erste Mannschaft des FCZ und die U-21 trainieren seit 2005 und dem Baubeginn des Letzigrund-Stadions auf der Allmend Brunau. Die Infrastruktur dort empfindet der Proficlub jedoch als mangelhaft. Zudem war der Standort Allmend Brunau/Saalsporthalle stets als Provisorium gedacht.

Zuwenig Trainingsplätze beim Letzigrund

Vorgesehen war, spätestens nach der Europameisterschaft 2008 wieder in den neuen Letzigrund auch zum Training zurückzukehren.

Dies ist schwierig, weil beide Zürcher Clubs im Letzigrund ihre Heimspiele austragen müssen. Zudem ist nur noch ein Trainingsplatz vorhanden. Früher waren es drei.

Frauen und Junioren trainieren bereits in Schwamendingen

Den Sportplatz Heerenschürli nutzen bereits heute die Juniorenteams und die FCZ-Frauen. Hier stehen sieben Rasenplätzen und sechs Kunstrasenfelder zur Verfügung. Platz sei dort genug für alle, denn die Amateure trainieren meist am Abend, die Profis tagsüber, sagte Caprez.

Das neue Trainingszentrum soll auf einem brachliegenden Grundstück, das nur als Allwetterplatz genutzt wird, gebaut werden. Finanzieren muss der FCZ den Neubau selbst. Geplant ist ein zweistöckiges Gebäude mit Garderoben, Kraft-, Ruhe- und Geräteräumen, sowie Platz für Sportmedizin und die FCZ-Geschäftsstelle. Es soll höchstens 10 Millionen Franken kosten.

Meistgesehen

Artboard 1